Diese Kategorie soll Beiträge im Zusammenhang mit der Corona-Krise für die zusätzliche Darstellung auf der temporären Sonderseite Corona-News kennzeichnen.

Zoom-Gottesdienst am nächsten Freitag (10. September)

„Gemeinsam Gottesdienst feiern am Freitag?! Klar, als Zoom-Meeting!“

Herzliche Einladung, am 10. September um 19.00 Uhr  dabei zu sein.

Wir freuen uns darauf, mit euch zusammen zu beten und zu feiern.

Die Zugangsdaten für Freitag:
Meeting-ID: 867 6715 5069
Kenncode: 153236

Oder zur Teilnahme einfach den folgenden Link nutzen:
https://us02web.zoom.us/j/86767155069?pwd=L3QwOENrUkRDSmwvcXN0L1lhUkhEUT09

Der Konferenzraum wird ca. 15 Minuten vor Gottesdienstbeginn geöffnet sein.

Wir sind wieder da!

In unserem M-Punkt erhalten Sie ab sofort ein frisches Sortiment an Geschenkartikeln, Büchern und liebevollen Kleinigkeiten. Weiterhin bieten wir auch Karten an sowie anlassbezogene Artikel zu Taufe, Geburt, Hochzeit und Trauerfällen. Auch die ersten Kalender für 2022 sind eingetroffen. Nette Gespräche, wichtige Informationen und liebe Menschen finden Sie dort ebenfalls!
Das Team M-Punkt freut sich auf Ihren Besuch!!
Zur Zeit immer sonntags nach der Messe ab 12 Uhr, Nürnberger Str. 6

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

Die Katholische Kirche in Oberhausen bietet zur Bundestagswahl eine Podiumsdiskussion für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger an, auf denen sich die Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien den Wählerinnen und Wählern vorstellen können.

Am Dienstag, dem 16. September stellen sich Marie-Luise Dött (CDU), Dirk Vöpel (SPD), Stefanie Weyland (Die Grünen), Roman Müller-Böhm (FDP) und Sascha H. Wagner (Die Linke) der Diskussion. „Wir freuen uns, alle für eine künftige Regierungsbildung eventuell relevanten Parteien begrüßen zu dürfen“, so Katholikenratsvorsitzender Thomas Gäng.

Die Veranstaltung findet am 16.9. um 18 Uhr in der Kirche St. Clemens Sterkrade statt. Geplant ist auch ein Fragenblock junger Christinnen und Christen. Zusätzlich bietet der BdkJ Oberhausen ab 12:30 Uhr mit Infoständen auf dem Marktplatz vor der Kirche Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, sich über den Ablauf der Wahl und die Positionen der Parteien zu informieren.

Mit den Podiumsdiskussionen, die mittlerweile schon Tradition haben, wolle die Katholische Kirche „zur politischen Willensbildung beitragen“, so Thomas Gäng. „Zum anderen wollen wir aber auch herausfinden, welche Relevanz christliche Werte für die Kandidaten und Parteien haben“. Dazu zählten auch brisante Themen wie der Schutz des menschlichen Lebens am Anfang und am Ende des Lebens.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Teilnehmerzahl begrenzt; Einlass nur für Geimpfte, Getestete oder Genesene.
Zusätzlich werden die Podiumsdiskussionen aber auch live bei YouTube gestreamt (https://www.youtube.de/c/StadtdekanatOberhausen).

St. Pankratius auf dem Pilgerweg im Bistum Essen – Save the Date

Es führen viele Wege zu Gott ….

… einer führt über die Halde.

 

Termin vormerken – Safe the Date:

Samstag, 25. September 2021

Aufgrund der weiter anhalten Corona-Pandemie ist auch im Jahr 2021 die alljährliche Gemeindewallfahrt nicht in der gewohnten Form möglich. Daher bietet der Gemeinderat St. Pankratius als Alternative einen Pilger-Rundweg an.

Am Samstag dem 25. September 2021 machen wir uns auf den Weg.
Start ist um 08:00 Uhr am Brunnen vor dem M-Punkt (St. Pankratius).

Die Strecke hat insgesamt eine Länge von rd. 33 km und führt von Osterfeld vorbei am Tetraeder über Schloss Wittringen bis zu St. Lambertus Kirche in Gladbeck. Nach einem Aufenthalt in Gladbeck machen wir uns auf den Rückweg nach Oberhausen und enden am Gemeindezentrum an der Quellstraße.

Die Rückkehr ist für ca. 19:00 Uhr geplant.

Auf dem Weg erwarten Sie – neben Gesprächen mit den Mitpilgern – spirituelle Impulse zum Thema „Wege zu Gott“ an außergewöhnlichen Orten im Ruhrgebiet.

Für diejenigen, die nicht die gesamte Strecke mitlaufen können oder möchten, besteht natürlich auch die Möglichkeit ab Gladbeck (16,4 km Wegstrecke) mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Oberhausen zurück zu fahren.

Die Verpflegung erfolgt aus dem eigenen Rucksack!

Herzliche Einladung!

Kontakt und Anmeldung:

Gabriele Becker
mail:          gabriele.becker@bistum-essen.de
Telefon:    0208 – 409207-41

Der Hospizvorgarten – ein Hingucker im Straßenbild von Osterfeld

Das stationäre Hospiz hat einen der schönsten Vorgärten in Osterfeld bekommen. Möglich wurde das durch das Förderprogramm „Soziale Stadt Osterfeld“. Heiko Cramer und Frank Tefehne von der Garteninitiative „the busily bees – natur & nachhaltigkeit“ haben ihre Ideen umgesetzt: „Wir wollten ein buntes Entree für die Gäste und Besucher und wir haben eine ökologische Insel in der Mitte von Osterfeld geschaffen. Unser Konzept ist aufgegangen. Das bestätigt das positive Feedback und auch die vielen Falter und Wildblumen im Blütenmeer.“

Das Gartenprojekt wurde auch von den Mitarbeitern der GemeinWohlArbeit der RHEINWERKSTATT unter fachlicher Anleitung von Peter Theißen und Laura Lieske unterstützt. Sie bereiteten den Boden, um hitzeresistente Stadtbäume, Stauden und Rosen zu pflanzen. Ein Mitarbeiter berichtet: „Heimische Osterfelder haben uns erzählt, dass sie jetzt gerne einen Umweg durch die Vestische Straße nehmen und sich am Garten erfreuen.“

Die Einweihung im Hospizgarten wurde von Regengüssen gerahmt. Hospizleiter Paul Hüster dankt den Beteiligten und berichtet von der positiven Resonanz: „Die Pflegekräfte kommen jetzt durch ein wachsendes Farbenmehr zum Dienst. Einzelne Besucher haben schon gefragt, ob sie sich ein Stück Garten ausschneiden und mitnehmen können.“

Weitere Informationen unter www.christlichehospize-oberhausen.de

Text: Pressemitteilung der Christliche Hospize Oberhausen gGmbH
Fotos: © Christliche Hospize Oberhausen gGmbH

 

Neustart Zoom-Gottesdienste

Liebe Schwestern und Brüder,

während der Lockdown-Phasen haben wir regelmäßig zu sog. Zoom-Gottesdiensten eingeladen.
Vielen ist diese Art zu feiern dabei ans Herz gewachsen.
Daher möchten wir gerne weiterhin Zoom-Gottesdienste anbieten und laden Sie sehr herzlich ein.

Feiern Sie mit uns und starten wir so gemeinsam auf eine besondere Art ins Wochenende.

Die Termine sind jeweils um 19:00 Uhr:

  • Freitag, 10. September 2021,
  • Freitag, 08. Oktober 2021,
  • Freitag, 12. November 2021 und
  • Freitag, 10. Dezember 2021.

Die Zugangsdaten und der Link zum jeweiligen Gottesdienst werden natürlich einige Tage vorher auf unserer Website und auf Instagram und Facebook veröffentlicht.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Kaplan Oliver Schmitz

„Das geben wir gemeinsam“ – Kollekte von 3.000 Euro vom Stadtgottesdienst geht an die Opfer der Flutkatastrophe und die Caritas

Nach langer coronabedingter Pause konnte die katholische Stadtkirche Oberhausen am 15. August wieder einen stadtweiten Gottesdienst feiern – dieses Mal auf dem Osterfelder Marktplatz. 600 Menschen kamen – das Maximum, das aufgrund der Corona-Auflagen möglich war. „Sonst konnte die dreifache Menge an Besuchern kommen“, erinnert sich Propst Christoph Wichmann, „aber es war trotzdem ein ganz besonderes Glaubensfest, mit dem wir den Besuchern ein Stück Freude und Zuversicht schenken konnten.“ Umso größer war die Freude über die Spendenbereitschaft der Gottesdienst-Besucher: Gut 3.000 Euro Kollekte kamen zusammen. „Das ist großartig – so viel wie sonst die rund 2.000 Gottesdienst-Teilnehmer gespendet haben“, sagt Thomas Gäng, Vorsitzender des Katholikenrates, begeistert. „Ganz unter dem Motto des Gottesdienstes ,Das machen wir gemeinsam‘ halten wir es daher jetzt mit der Kollekte: Das geben wir gemeinsam!

Die eine Hälfte der Kollekte kommt über die Aktion „Deutschland hilft“ den Opfern der Flutkatastrophe in NRW und Rheinlandpfalz zugute. Die anderen 1.500 Euro gehen an die Caritas Oberhausen, die am Vorabend des Stadtgottesdienstes ein Doppeljubiläum in Osterfeld feiern konnte. Das ambulant betreute Wohnen (BeWo) für Menschen mit geistiger Behinderung blickt auf 20 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück und das integrative Bistro Jederman auf dem Marktplatz gibt es seit zehn Jahren. „Wir werden die Spende im Sinne des inklusiven Mottos einsetzen“, erklärt Caritasdirektor Michael Kreuzfelder. Die Spende kommt direkt Menschen mit geistiger oder psychischer Beeinträchtigung zugute, mit denen die Caritas im BeWo und Bistro zusammenarbeitet, etwa bei Ausflügen oder einer Ferienfreizeit.

Text und Foto: Presseinformation der Caritas Oberhausen

Kinderkirche als Rundgang am 04. September in St. Antonius

Liebe Kinder liebe Eltern,

wir möchten Sie und Euch wieder zu einem Rundgang zum Thema:

„Der heilige Antonius oder warum die Kirchen einen Namen haben“

einladen. An verschiedenen Stationen könnt Ihr einiges zum Hl. Antonius entdecken.

  • Wann: Samstag, 04. September 2021 von 15.00 -16.30 Uhr.
  • Wo: Kirche St. Antonius, Klosterhardter Str.10.
  • Wie: Wir bitten Euch die geltenden Hygienemaßnahmen in der Kirche zu beachten.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Kinderkirchenteam

„Das machen wir gemeinsam!“ – Stadtweiter Gottesdienst am 15. August 2021

Katholische Stadtkirche feiert am 15. August stadtweiten Gottesdienst auf dem Osterfelder Marktplatz

Nachdem der Stadtweite Gottesdienst im letzten Jahr Corona-bedingt ausfallen musste, feiert die katholische Stadtkirche Oberhausen am Sonntag, 15. August, um 10.30 Uhr wieder gemeinsam – dieses Mal auf Marktplatz in Osterfeld. Entsprechend der immer noch herrschenden Pandemie ist die Anzahl der Gottesdienstteilnehmenden auf 600 Personen begrenzt, die geimpft, genesen oder getestet sein müssen und eine Eintrittskarte benötigen.

Im Rahmen des Wochenendes begeht die Caritas ein Doppeljubiläum: Das „Bistro Jederman“ feiert sein 10-jähriges Jubiläum und das ambulante betreute Wohnen (BeWo) für Menschen mit geistiger Behinderung blickt auf 20 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück. Gefeiert wird beides am Samstag, 14. August, ebenfalls auf dem Markplatz. Beginn ist um 18 Uhr, die Anzahl der Teilnehmer ist auf 300 Personen begrenzt.

„Natürlich blicken wir sehr aufmerksam auf die Corona-Entwicklung und sind entsprechend der Vorgaben vorsichtig. Wir wagen es, weil viele Menschen Sehnsucht haben, ihren Glauben in Gemeinschaft zu feiern und Gott zu danken“, so der Katholikenratsvorsitzende Thomas Gäng. „Wir wollen als Kirche auch zeigen, auch zeigen, wie wir sind: freundlich und den Menschen zugewandt. Deshalb ist es wunderbar, den Geburtstag von Bistro Jederman und BeWo in den Gottesdienst einzubetten, denn Caritas ist gelebter Glaube!“, so Gäng weiter.

„Es wird anders und kleiner als in den letzten Jahren, aber trotzdem ein ganz besonderes Glaubensfest. Und vielleicht schaffen wir es, einigen Menschen ein Stück Freude und Zuversicht zu schenken“, ergänzt Propst Christoph Wichmann, Pfarrer von St. Pankratius. Das Team der Pfarrei hat in der Pandemie immer wieder durch besondere Gesten und Glaubenszeugnisse erfolgreich versucht, die Menschen zu stärken.

Mit Vorfreude blickt Caritasdirektor Michael Kreuzfelder auf das anstehende Doppeljubiläum. „Seit zusammen mehr als 30 Jahren bringen wir Menschen mit und ohne Behinderung näher zusammen, sowohl im Bistro als auch im betreuten Wohnen. Ein gutes Stück Inklusion. Zu unserem Glauben als Christen gehört es, Solidarität zu stiften und den Schwachen beizustehen“, so Kreuzfelder. Zusammenstehen in und auch nach den Corona-Zeiten: Auch deshalb haben sich Stadtkirche, Pfarrei und Caritas dazu entschlossen, beide Tage unter das diesjährige Caritas-Jahresmotto „Das machen wir gemeinsam!“ zu stellen.

Die Tradition der stadtweiten Gottesdienste geht auf den Oberhausener Katholikentag im Jahr 2016 zurück, wo sich zum ersten Mal, damals im Niederrheinstadion, die Katholiken und Katholikinnen in großer Zahl zur Feier der Eucharistie versammelt haben. In den Zeiten vor der Corona-Pandemie nahmen zwischen bis zu 1.800 Gläubige an den Gottesdiensten teil.

Der Gottesdienst am Sonntag beginnt um 10:30 Uhr. Einlass ist ab 9:30 Uhr, ab 10 Uhr gib es eine musikalische Einstimmung. Die Feier am Samstag, beginnt um 18 Uhr, Einlass ab 17 Uhr. Für Unterhaltung und Verpflegung ist gesorgt. Karten für beide Veranstaltungen sind in den Pfarreien, der Stadtkirche und im „Bistro Jederman“, Gildenstr. 19, Telefon 82878086, erhältlich. Veranstalter sind die Katholische Stadtkirche, die Pfarrei St. Pankratius und der Caritasverband.

Verweilen beim Jederman – Pressemeldung der Caritas

Integratives Bistro der Caritas Oberhausen öffnet Außengastronomie

Darauf haben sie lange warten müssen: Endlich öffnet das integrative Bistro Jederman ab Dienstag zumindest seine Außengastronomie. Am meisten freuen sich darüber die Klient*innen mit Beeinträchtigung, die dann wieder beim Servieren helfen können. Das Jederman war immer ein beliebter Treffpunkt auf dem Osterfelder Marktplatz und gerade die Außen-Tische wurden gut angenommen. „Wir starten erst einmal mit einem Angebot von 8 Uhr bis halb fünf und schauen, wie es angenommen wird“, erklärt Bistro-Leiterin Sandra Emschermann. Denn um in der Sonne einen Kaffee mit Kuchen oder auch das Mittagsangebot des Bistros genießen zu können, braucht es entweder einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest, einen Nachweis einer vollständigen Corona-Impfung oder eine Bescheinigung über eine überstandene Corona-Infektion, die maximal sechs Monate zurückliegen darf. „Aber da wir gleichzeitig integratives Bürger-Testzentrum sind, gibt es zumindest die Möglichkeit vorab telefonisch für einen Test vor Ort einen Termin zu vereinbaren“, meint Sandra Emschermann schmunzelnd. In jedem Fall sollten sich Bistro-Besucher*innen beim Personal melden, bevor sie Platz nehmen, damit die Nachweise überprüft werden können.

Bistro Jederman – Öffnungszeiten Außengastronomie

Gildenstraße 19 / Marktplatz Osterfeld
46117 Oberhausen
Tel. 0208.82878086

Öffnungszeiten ab Di., 25.5.2021:
8 – 16.30 Uhr

Weitere Informationen und Öffnungszeiten des Testzentrums unter
www.caritas-oberhausen.de/jederman

Foto:
Bald lässt sich auf der Terasse des Bistro Jederman wieder ein Kaffee genießen.
© Caritasverband Oberhausen e.V.