Verbände und Gruppen

Die Pfarrei lebt in vielen Gruppen, Chören und Verbänden. Werden auch Sie aktiv! Alle Gruppen sind offen für neue Mitglieder.

Kinder und Jugend

Die vier Jugenden der Pfarrei haben im Haus der Jugend eine neue Heimat gefunden.

Alle Infos rund um das Haus, aktuelle Aktionen und Beiträge sind unter folgendem Link zu finden:

Link zum M-Haus Jugend

Wir sind das Jugendleitungsteam der Gemeinde St. Marien Rothebusch. Jeden ersten Sonntag im Monat sitzen wir zusammen zur Leiterrunde und planen unsere Aktionen.

Häufiger treffen uns die Gemeindemitglieder aber wohl am Grill an. – Wie zu den Terrassengesprächen in den Sommerferien und jeglichen anderen Gelegenheiten

Aber wir können natürlich nicht nur Grillen: Ostern backen und verkaufen wir Osterlämmer, zur Adventszeit veranstalten wir einen Adventsbasar und treffen uns nach den Donnerstagsgottesdiensten zu unseren Glühweinstuben mit der Gemeinde, wo es lecker Kakao, Glühwein und Plätzchen gibt. In den Sommerferien veranstalten wir zum Beispiel jedes Jahr Ferienspiele. In der letzten Ferienwoche machen wir Ausflüge mit den Kindern, bieten Workshops an und organisieren eine Zeltübernachtung am Haus der Jugend.

Regelmäßig können Kinder und Jugendliche auch unsere Mädchen- und Jungengruppe im und am Haus der Jugend besuchen. Mit den Gruppen gehen wir bei gutem Wetter nach draußen, spielen Gesellschaftsspiele, basteln, kochen oder backen.

  • Die Mädchengruppe findet wöchentlich am Dienstag von 18:00-19:30 Uhr statt. (Ansprechpartner: Melina Rött, Mareike Kaleta)
  • Die Jungengruppe bieten wir  freitags von 18:00-19:30 Uhr an. (Ansprechpartner: Lukas Welzel, Anneli Schmitz)

Wer Lust hat eine der Gruppenstunden zu besuchen, ist jederzeit herzlich eingeladen zu den jeweiligen Zeiten vorbeizukommen. Bei Fragen zu den Terminen schreibt uns gerne eine E-Mail. Wir freuen uns auf dich/euch!

Fragen an oder über die Jugend St. Marien Rothebusch können jederzeit gestellt werden: marienjugend@pankratius-osterfeld.de

Vorsitz: Jolena Brans und Philipp Grote

Stellvertretung: Anneli Schmitz und Krischan de Kock

Über uns

Der Pfadfinderstamm Heinrich Seuse e.V. in Oberhausen- Osterfeld besteht bereits seit 1988 und ist Teil der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG). In den wöchentlich stattfindenden Gruppenstunden bieten wir Kindern und Jugendlichen ab 6 Jahren ein vielfältiges Angebot. Gemeinsam wird gebastelt, gekocht, gespielt oder Sport getrieben. Abenteuerreiche Zeltlager, spannende Nachtwanderungen und Lagerfeuerabende dürfen natürlich auch nicht fehlen! Wir sind offen für Menschen aller Glaubensrichtungen!

Der Mitgliedsbeitrag beträgt pro Jahr 39,50 € (familienermäßigt 26,50 € und sozialermäßigt 13,80 €).
Eine Schnupperzeit zu Beginn ist selbstverständlich kostenlos.

Unsere Stufen:

Wölflinge (Wö’s) (7 – 10 Jahre)
Die Wölflinge sind aufgeweckte Kinder die hinter die Dinge schauen wollen. Für sie gibt es nichts Spannenderes als ins Zeltlager zu fahren und dort gemeinsam mit vielen anderen Kindern ihre Umwelt entdecken. Erkennen kann man sie an den orangenen Halstüchern.
Gruppenstunden: Mi. 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Wö-WG (Kettelerstr. 10-14, Altbau Kettelerhaus)

Die Jungpfadfinder (Juffis) (10 – 13 Jahre)  
Das Leben ist ein großes Abenteuer! In zahlreichen Spielen und Aktionen erfahren die Kinder, dass sie sich aufeinander verlassen können und gemeinsam jede Herausforderung meistern können. Das blaue Halstuch ist ihr Erkennungszeichen.
Gruppenstunden: Mi. 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Wö-WG (Kettelerstr. 10-14, Altbau Kettelerhaus)

Die Pfadfinder Stufe (Pfadis) (13 – 16 Jahre)
„WAG(T) ES!“- Das ist das Motto der Pfadis. Hier bekommt jede*r die Möglichkeit Neues auszuprobieren und dabei die eigenen Stärken und Schwächen zu entdecken. Ein respektvoller Umgang miteinander, Zusammenhalt und Vertrauen sind hierbei besonders wichtig.  In dieser Stufe dreht sich alles um die Farbe Grün.
Gruppenstunden: Mo. 19:00- 20:30 Uhr, M-Haus Jugend (Hermannstadtstr.43)

Die Rover Stufe (16 – 21 Jahre)
Abschlussprüfungen, die erste große Liebe, Führerschein etc. – Die Roverrunde ist ein Ort des Rückhalts und der Ruhe, wenn im Leben sonst gerade alles drunter und drüber geht. Hier werden große Pläne geschmiedet oder auch einfach mal nur gechillt. Selbstbestimmtes Handeln und die Farbe Rot stehen im Vordergrund.
Gruppenstunden: Fr. 19:00- 20:30 Uhr, M-Haus Jugend (Hermannstadtstr. 43)

Leiter*innen (ab 18 Jahren) DRINGEND GESUCHT !
Egal ob Organisationstalent, Sportskanone, kreatives Köpfchen oder Hobbykoch – Bei uns bist du genau richtig! Unser Leitungsteam sucht dringend Verstärkung! Als Leiter*in in der DPSG hast du nicht nur eine Menge Spaß und unterstützt Kinder und Jugendliche, du kannst auch Neues ausprobieren und deine eigenen Fähigkeiten erweitern. Die verbandseigene Ausbildung nützt außerdem auch im beruflichen Leben!

Vorstandsteam

Der Vorstand setzt sich zusammen aus Torsten Mellis, Theresa Bauer sowie Stammeskurat Diakon Bernd Malecki (von links).

Kontakt:

Bei Fragen oder Anregungen sind wir jeder Zeit unter info@dpsg-osterfeld.de zu erreichen!
Weitere Informationen und Impressionen finden sich hier:
Website: www.dpsg-osterfeld.de
Facebook:  www.facebook.com/stammseuse

 Hallo, wir sind Franz. Um genau zu sein, sind wir die freie, katholische Jugend der Gemeinde St. Franziskus in Oberhausen.

Du findest uns auch auf Facebook.

Vorstand:

Vorstandsmitglied
Name: Victoria Duckscheidt

Alter: 19 Jahre

In der FranzJugend… bin ich nun schon einige Zeit. Als Kind habe ich mit in der Schola gesungen und besuchte regelmäßig die Freaky Fridays. Mit der Zeit wurde ich immer mehr an die Teamerrolle herangeführt und durfte letzes Jahr die ersten Erfahrungen als Vorstandsreferentin machen. Besonders gefällt mir in der Franz Jugend, dass man gut aufgenommen wird, sich entfalten kann, Ideen einbringen kann und sich wertgeschätzt fühlt.

Franz Jugend in einem Wort für mich ist… Wohlfühlen.

Wenn ich nicht mit der Franz Jugend unterwegs bin… bin ich Messdienerin und Lektorin, spiele Fußball und bin gerne kreativ tätig.

Kontakt: +49 157 30 66 70 91


Vorstandsmitglied
Name: Lara Bühnen

Alter: 23

In der FranzJugend… bin ich nun seit ca. 11 Jahren. Zu Beginn habe ich in der Schola gesungen und dann immer öfter an verschiedenen Aktivitäten teilgenommen. Im Oktober durfte ich dann Franzlicious planen.

Die FranzJugend bedeutet für mich… viele neue Menschen kennengelernt zu haben, die sich zu einem tollen Team entwickelt haben, mit denen man viel Spaß haben kann.

FranzJugend in einem Wort für mich ist… Zusammenhalt

Wenn ich nicht mit der FranzJugend unterwegs bin… studiere ich katholische Theologie und Geschichte auf Lehramt und singe nebenbei im Chor Aurikular und bin als Messdienerin aktiv.

Kontakt: +49 157 89 11 46 28


Vorstandsmitglied
Name: Bastian Borns

Alter: 21 Jahre

In der Franz Jugend… bin ich nun schon 8 Jahre. Durch die herzliche Aufnahme bin ich immer mehr in das Freaky Friday Team gekommen und somit auch in die FranzJugend. Seitdem habe ich daran gearbeitet Verantwortung zu übernehmen, durch die Gruppenleitergrundkurse des Bistum Essens und als Referent für die Freaky Fridays und durch die Organisation unserer letzten Herbstfreizeiten, jetzt als Vorstandsmitglied und Kassenwart. Außerdem habe ich angefangen im November die Franz Jugend im Netzwerk Jugend zu repräsentieren.

Franz Jugend in einem Wort für mich ist… Gruppengefühl.

Wenn ich nicht in der FranzJugend unterwegs bin… sitze ich für den BDKJ im Jugendhilfeausschuss der Stadt Oberhausen.

Kontakt: +49 177 50 31 100


Vorstandsreferent
Name: Felix Peters

Alter: 18 Jahre

In der Franz Jugend… bin ich nun schon seit ca. 10 Jahren. Als erstes hab ich in der Schola gesungen, ging dann auch irgendwann zu den Freaky Fridays und bin bei der Herbstfreizeit mitgefahren. In der FranzJugend fühle ich mich sehr wohl, da man dort sehr gut aufgenommen wird und viel Spaß hat.

Wenn ich nicht mit der Franz Jugend unterwegs bin… spiele ich Schlagzeug und singe und schauspielere sehr gerne.


Vorstandsreferent
Name: Guilian Perus

Alter: 22 Jahre

In der Franz Jugend… bin ich nun schon seit ca. 6 Jahren. Ich bin durch die Firmung das erste mal mit der Franzjugend in Berührung gekommen. Ich wurde sehr offen aufgenommen und hab mich entschieden häufiger zu den Freaky Fridays zu kommen und auch andere Aktionen zu Unterstützen.


Kontakt:  Ihr erreicht uns unter Vorstand%franzjugend@gmx.net.

Wir sind rund 75 Messdienerinnen und Messdiener unterschiedlichsten Alters, die Sonn- und Werktags in unserer Pfarrei ihren Dienst tun. Das bedeutet, dass wir während den Gottesdiensten den Priester unterstützen und so dazu beitragen, die Messe mit Weihrauch, Leuchtern, der Gabenbereitung, Schellen und Flambeau feierlich zu gestalten.
Ein Teil der älteren Messdienerinnen und Messdiener bildet die Leiterrunde, die sich in regelmäßigen Abständen trifft, um darüber hinaus noch verschiedene Aktionen für uns zu planen. So finden über das Jahr verteilt verschiedene Aktivitäten wie DVD-Nächte, Ausflüge oder ein Messdienertag statt, aber auch Messdienerfahrten und ab und zu sogar überregionale und internationale Wallfahrten.

Bei uns ist jeder willkommen, der schon zur ersten heiligen Kommunion gegangen ist. Der Ausbildungskurs für neue Messdienerinnen und Messdiener findet immer nach der Erstkommunion statt, jedoch kannst Du auch jeder Zeit danach Messdienerin bzw. Messdiener werden. Du kannst aber auch gerne mal so vorbeikommen und schauen, was wir so machen. Du findest uns ganz einfach in der Kirche, vor oder nach den Messen in der Sakristei, oder Du kontaktierst uns per Mail: messdiener@pankratius-osterfeld.de

Was ich immer über Messdiener wissen wollte:

  • Warum machen wir das?
    Wir sind Messdiener aus ganz unterschiedlichen Gründen. Generell haben wir aber Spaß daran, die Messe mitzugestalten. Eine Messe ist vielleicht interessanter, wenn man mithelfen kann oder man genießt einfach nur unsere Gemeinschaft.
  • Wie oft muss ich dienen?
    Bei uns muss niemand dienen, jeder dient so oft, wie er möchte. Generell kannst du jede Messe in die Sakristei kommen und mitmachen. Unsere Leiterrunde stellt für jeden Monat einen Plan auf, um jeden Messdiener mal zu bedenken.
  • Was haben wir da eigentlich an?
    Wie die Priester tragen auch wir während der Messe ein liturgisches Gewand. Das besteht aus einem farbigen Talar und einem weißen Rochett. Die Farbe des Talars hängt davon ab, welches Fest gefeiert wird und passt sich häufig dem des Priesters an.
  • Was machen wir da eigentlich?
    Unsere Aufgaben während der Messe teilen wir in verschiedene Dienste ein, die die Messe feierlich gestalten und den Priester unterstützen.

    • Die Leuchter oder Kerzen:
      Zum Einzug und Auszug und während des Evangeliums tragen wir Kerzen in die Kirche oder halten sie am Ambo. Während der dunklen Osternacht spenden wir so auch den Lektoren Licht.
    • Die Gabenbereitung:
      Zur Gabenbereitung bringen wir Kelch und Schale und Wein und Wasser zum Altar und helfen dem Priester bei der Händewaschung, indem wir ihm Wasser über die Hände gießen und ein Handtuch anreichen. Nach der Kommunionausteilung räumen wir den Altar selbstverständlich auch wieder ab.
    • Die Schellen:
      Während der Wandlung klingeln wir mit Schellen, um noch einmal zu zeigen, dass gerade etwas ganz Besonderes passiert.

Während Hochämtern oder wenn besonders viele Messdiener da sind:

    • Die Flambeaux:
      Das sind weitere Kerzen an langen Stäben, die mit den Leuchtern zusammen die Messe besonders feierlich gestalten.
    • Der Weihrauch und das Schiffchen:
      Während Hochämtern oder wenn besonders viele Messdiener da sind, ziehen wir auch mit einem Weihrauchfass und einem Schiffchen ein, in dem sich der Weihrauch befindet. Das Fass reichen wir dem Priester an, damit er den Altar oder das Evangeliar inzensieren kann, oder wir beweihräuchern selbst den Priester, die Gemeinde und das Allerheiligste.
    • Das Kreuz:
      Zum Einzug und Auszug tragen wir ein Kreuz an einem langen Stab und stellen es während der Messe in einen Ständer neben dem Altar.
    • Sonstiges:
      Ansonsten sind wir immer da, um Bücher, Mikrophone, Mitras oder Weihwassertöpfe zu halten.

Chöre / Musik

Seit dem 01. Oktober 2021 gibt es nur noch einen Kirchenchor in der Pfarrei St. Pankratius.

Die Kirchenchöre Propsteichor St. Pankratius, der Gemeinde St. Pankratius entstammend, und der Franziskuschor, bislang beheimatet in der Gemeinde St. Franziskus, haben zu diesem Datum fusioniert.

Die 172-jährige Tradition des Propsteichores geht dabei nicht verloren. Die Pfarrei St. Pankratius kann mit Stolz darauf blicken, den ältesten Kirchenchor im Bistum Essen zu beheimaten. Der Kirchenchor wird zukünftig unter dem Namen „Pfarreichor St. Pankratius“ geführt. Unser musikalischer Leiter ist der koordinierende Kirchenmusiker der Pfarrei Veit J. Zimmermann. Dieser ist auch Leiter der Klostermusikschule.

Der Pfarreichor St. Pankratius ist ein gemischter Chor mit den Stimmen: Sopran, Alt, Tenor, Bass. Der Schwerpunkt unserer Musik liegt in der klassischen Kirchenmusik. Modernes Liedgut ist uns ebenfalls nicht fremd.

Geprobt wird jeden Dienstag von 19.30 Uhr – 21.30 Uhr. Der Probenort ist im „Haus der Musik“ — im früheren Antoniusheim, Klosterhardter Str. 10, 46119 Oberhausen.

Wir laden alle, die gerne mitsingen möchten, herzlich ein, doch einmal unverbindlich zu unseren Proben zu kommen.

Kontakt

Veit Jürgen Zimmermann
veit.j.zimmermann@pankratius-osterfeld.de
Telefon: 0208 / 40 92 07 15

Kontakt

Veit Jürgen Zimmermann
veit.j.zimmermann@pankratius-osterfeld.de
Telefon: 0208 / 40 92 07 15

Die Schola besteht seit über 30 Jahren nicht nur aus Sänger*innen, sondern auch aus Instrumentalist*innen.

Unter der musikalischen Leitung von Alfons Jägers singen und spielen wir Stücke aus dem neuen geistlichen Liedgut. Damit begleiten wir Messen und besondere Gottesdienste, wie Firmungen, Weihnachtsgottesdienste und Erstkommunionen.

Die Proben finden jeden Freitag von 18:00 – 19:30 Uhr im M-Haus Musik (St. Antonius) statt.
Wir freuen uns über neue interessierte Mitmachende.

Kontakt: 

Alfons Jägers
alfons.jaegers@pankratius-osterfeld.de

Als Choralschola widmen wir uns hauptsächlich dem Gregorianischen Choral, der ältesten Kirchenmusik, die bis heute in der Liturgie praktiziert wird. Dafür verwenden wir Handschriften aus den Klöstern St. Gallen sowie Laon und singen über die Grenzen unserer Pfarrei, im gesamten Stadtdekanat Oberhausen und darüber hinaus.

Das Singen der traditionellen mittelalterlichen Gesänge ist für uns eine wichtige Ergänzung unserer Kirchenmusikpraxis, eine traditionelle Ausdrucksweise unseres Glaubens, die Alt und Jung begeistert. Der Choral ist nicht verstaubt, sondern inspirierend. Kurz: Attraktivität seit über 1000 Jahren!

Wir freuen uns sehr über Zuwachs!

Kontakt:

Veit Jürgen Zimmermann
veit.j.zimmermann@pankratius-osterfeld.de
Telefon: 0208 / 40 92 07 15

Seit dem Jahr 1999 gibt es in Pankratius den „ELCH“-Chor, eine Gemeinschaft von sangesfreudigen Menschen, erwachsen aus dem ersten Elternchor, damals 12 Sänger/Innen, heute, nach immerhin 18 Jahren angewachsen auf 42 Sänger/Innen.

Unser Repertoire besteht aus neuem geistlichen Lied, Gospel und weltlichen Gesängen. Gerne Arrangements von John Rutter, Kirby Shaw, Brian Lewis und anderen.

In diesem Sinne werden wir weiterarbeiten, Messen, Konzerte und Hochzeiten mitgestalten und wunderschöne Probenwochenenden in Hilchenbach erleben, außerdem natürlich Montags um 19.45 Uhr im M-Haus Musik proben.

Neue Sänger/Innen sind immer herzlich willkommen!

Kontakt: Monika Sandfort (Chorleiterin)       Tel. 02 08 / 89 32 15

Bereits seit vielen Jahren besteht das Pfarrblasorchester, dessen Mitglieder zwischen 13 und 70 Jahren alt sind. Neben vielen „ Heimspielen “ in der Pfarrgemeinde St. Pankratius hat sich das Orchester durch zahlreiche weitere musikalische Auftritte auch über Oberhausens Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Zu den Proben, die jeweils mittwochs um 19.30 Uhr im M-Haus Musik stattfinden, sind alle interessierten BlasmusikerInnen herzlich eingeladen.

Ansprechpartner: Fridolin Speer

au|ri|ku|lar ⟨Adj.⟩ das Ohr betreffend

Seit über 20 Jahren traf sich der Chor Aurikular montags abends um mit der Kantorin Waltraud Lange Neues Geistliches Liedgut, Gospels oder weltliche Lieder zu proben. Ab Januar 2020 hat Timo Stuhrmann die Chorleitung übernommen. Das freut uns sehr.

Neue Sängerinnen und Sänger sind immer herzlich willkommen.

Probenzeit/-ort: Montags 18.15 – 19.30 Uhr im M-Haus Musik

Der Propsteichor von St. Pankratius ist der älteste Kirchen-Chor auf dem Gebiet der Stadt Oberhausen. Es gibt ihn seit 1849 und er hat derzeit ca. 60 aktive Mitglieder.

Der Kirchenchor St. Franziskus ist entstanden aus dem Zusammenschluss der Kirchenchöre St. Antonius Klosterhardt, St. Josef Heide und St. Jakobus Tackenberg. Bei ihm sind die vier Stimmlagen Sopran, Alt, Tenor und Bass vertreten.

Wer einmal mitproben möchte ist herzlich eingeladen und kann sich bei 1. Vorsitzenden Wolfgang Musfeld (Tel. 02 08 / 60 16 16) oder bei der 2. Vorsitzenden Birgit Tenhaven (Tel. 02 08 / 60 56 58) anmelden. Neue Sänger sind jederzeit herzlich willkommen.

Caritas

Aktuell gibt es in unserer Pfarrei keine Gemeinde-Caritas.

Link zum Caritasverband Oberhausen e.V.

https://www.caritas-oberhausen.de/

KÖB – Katholische Öffentliche Bücherei

Die Bücherei von St. Marien ist jetzt in der Kirche untergebracht und vor und nach den Messen am Donnerstagabend und am 4. Sonntag im Monat geöffnet.

Fördervereine

Der Förderverein wurde 2007 gegründet. Entsprechend der Satzung hat der Förderverein die Aufgabe das gemeindliche und kirchliche Leben in St. Marien in jeglicher Art zu fördern und  zu unterstützen.

Besonders verwirklicht werden soll dieser Zweck durch die Unterstützung

  • der Gruppen und Vereine bei ihrer Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit,
  • des gesellschaftlichen Zusammenlebens im Stadtteil Osterfeld-Rothebusch und
  • der für die Seelsorge erforderlichen Einrichtungen.

Die für diese Unterstützung erforderlichen Geldmittel erhält der Förderverein durch Mitgliedsbeiträge,
Spenden und durch Einnahmen bei besonderen Aktionen wie z. B. Gemeindefest.

Aktuelles Beispiel für die Hilfe des Fördervereins:

Nach Schließung des Gemeindeheims wurde ja im ehemaligen Pastorat ein neuer Begegnungsraum für St. Marien Rothebusch eingerichtet. Neben der finanziellen Unterstützung der Pfarrei hat hier der Förderverein bei der Einrichtung dieser Begegnungsstätte mit geholfen, dass z. B. eine Einbauküche, aber auch andere Gewerke wie Elektro- und Malerarbeiten finanziert werden konnten.

Ansprechpartner des Fördervereins ist der Vorstand:

  • Werner Aarns – Vorsitzender
  • Manfred Kaczmarek – 1. stellv. Vorsitzender
  • Willfried Küpper – 2. stellv. Vorsitzender
  • Leonard Seiler – Schriftführer
  • Annemie de Wys – Kassiererin

Verein zur Förderung der Schul- und Sozialkirche

St. Jakobus in Oberhausen-Osterfeld e.V.

An St. Jakobus 1
46119 Oberhausen

E-Mail: jakobuskirche@web.de

Tel.: 0208 –  69 46 182
Fax:  0208 –  69 46 183

Vorsitzender: Ansgar Stötzel (1. Vors.), Ingeborg Kahlen-Franzkowiak (2. Vors.)

Registergericht: Amtsgericht Oberhausen
Registernummer: VR 1726

kfd – Katholische Frauengemeinschaft

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) ist mit rund 450.000 Mitgliedern der größte Frauenverband Deutschlands und zugleich der größte katholische Verband. Sie setzt sich für die Interessen von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft ein.

Die Struktur der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands stellt sich wie folgt dar:

  1. Dachorganisation ist der kfd-Bundesverband
    Er vertritt die Interessen von Frauen in den Bereichen Politik, Kirche und Gesellschaft auf nationaler und internationaler Ebene. Der von der Bundesversammlung für eine Amtszeit von vier Jahren gewählte Bundesvorstand leitet den Bundesverband.
  2. Diözesanverbände
    20 Diözesanverbände in Deutschland und ein Landesverband bilden den kfd-Bundesverband e.V.
    Die kfd-Gemeinschaften der Pfarrei St. Pankratius sind dem Diözesanverband Essen angeschlossen. In ihm sind 25.000 Frauen in 220 kfd-Gemeinschaften organisiert.

Auf folgenden Gebieten engagiert sich die kfd:

  • Klimaschutz
    Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind Ziele, die die kfd in mehreren Projekten und Bildungsmaßnahmen sowie einer ökofairen Beschaffungsordnung verfolgt. Die kfd ist überzeugt: Jede und jeder kann zum Klimaschutz beitragen, beim alltäglichen Handeln und Konsumieren.
  • Marianne Dirks Stiftung
    Marianne Dirks war die erste Präsidentin der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands. Die „Marianne Dirks Stiftung“ unterstützt Frauenbildungsarbeit und die publizistische Aufbereitung frauenrelevanter Themen im religiösen, kulturellen und sozialen Umfeld.
  • Interessenvertretungen
    „Vertretung der Interessen von Frauen in Kirche, Staat, Wirtschaft und Gesellschaft“: So beschreibt die Satzung der kfd eine ihrer vorrangigen Aufgaben als Verband. Deshalb engagiert sich die kfd auch in einer Vielzahl von Institutionen und Gremien auf nationaler und internationaler Ebene.

Hier finden Sie einen Link zu den kirchen- und gesellschaftspolitischen Erfolgen der kfd. Link

Wir sind pfarrei- und gemeindeorientierte Gruppierungen sowie eine Weggemeinschaft von Frauen in der Kirche. Wir entdecken gemeinsam unseren Glauben und gestalten aktiv die Liturgie. Auch in der Pfarrei St. Pankratius und ihren Gemeinden bilden die kfd Frauen einen großen Block der Pfarreimitglieder und wohl auch Kirchgänger.

Mit den Frauen unserer evangelischen Schwestergemeinden in den Osterfelder Ortsteilen leben wir seit vielen Jahren aktiv die Ökumene durch gemeinsame Gottesdienste und Veranstaltungen.

Durch Erlöse aus Festen und Basaren unterstützen wir die Hospizarbeit in unserem Stadtteil, stehen für eine lebendige Pfarrei und ihre Gemeinden durch die Mitarbeit in verschiedenen Gremien und Ausschüssen sowie das Ausrichten und Mitgestalten von Festen und Veranstaltungen in der Pfarrei und den Gemeinden.

Das Miteinander der Generationen in unseren Gemeinden ist uns wichtig. Wir unterstützen die Kinder- und Jugendarbeit.

Wir freuen uns über jede Frau, die zu uns gehören möchte und laden alle hierzu herzlich in unsere nachfolgend aufgeführten kfd Gemeinschaften ein.

KAB – Katholische Arbeitnehmer Bewegung

Kontakt: Hermann-Josef Schepers      Tel. 02 08 / 89 71 23

Kontakt: Thomas Rusche      Tel. 01 72 / 60 67 85 5

Kolpingfamilien

Die Gestaltung der Freizeit spielt im Leben der Menschen eine immer größere Rolle. Angebote des Verbandes konkurrieren mit einer Vielzahl von Freizeitaktivitäten. Eine sinnvolle Gestaltung der Freizeit will gelernt sein, um geistige und körperliche Erneuerung zu erfahren und sich nicht zusätzlich unter Stress zu setzen. In der Diskussion um den Schutz des Sonntags ist deutlich geworden, wie unterschiedlich Zeit wahrgenommen und mit Leben gefüllt wird. Das Spektrum reicht von „ die Zeit totschlagen“ bis „die Seele baumeln lassen“. Es ist immer wieder neu zu vermitteln, dass der Mensch Zeiten der Ruhe und Besinnung für sich ebenso braucht wie gemeinsame freie Zeit zur Feier von Gemeinschaft und Gottesdienst.

Die Kultur unserer Gesellschaft wird in hohem Maße bestimmt vom ehrenamtlichen Engagement der Bürger. Entgegen mancher Schwarzmalerei gibt es eine hohe Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. In den verschiedenen Bereichen der Kolpingarbeit gilt es, zur Übernahme von Verantwortung zu ermutigen, und auf diese Weise seine freie Zeit für sich und andere sinnvoll zu nutzen.

Auch in unserer Kolpingfamilie befasst sich der Vorstand mit diesem Thema. Wir versuchen immer auf ein Neues unser Programm für jung und alt sowie für junge Familien zu gestalten. Daher sind wir über Themenvorschläge stets aufgeschlossen und nehmen sie auch dankbar entgegen.

Gäste sind bei allen Veranstaltungen herzlich willkommen.

Kontakt: Axel Krause    Tel.: 02 08 / 89 29 91

Aktuelle Termine, Hinweise auf unsere Veranstaltungen und alles Wissenswerte über unsere Kolpingsfamilie finden Sie unter: kolpingsfamilie-klosterhardt.de

Kontakt: Andreas Metzen      Tel. 02 08 / 61 13 92, andreas-metzen@kolpingsfamilie-klosterhardt.de

Medien und Kommunikation

„Wir möchten in Zukunft besser mit Ihnen kommunizieren”

so wurde im November 2018 der gute Vorsatz der Pfarrei beschrieben. Inzwischen sind einige der Vorsätze von damals umgesetzt worden und allen Beteiligten ist klar geworden: Es ist eine dauerhafte Aufgabe, die Kommunikation der Pfarrei stetig zu verbessern und weiterzuentwickeln. Und das gilt für alle Bereiche: Von Absprachen engagierter Gemeindemitglieder untereinander, über die offiziellen Kanäle des Pfarrbüros bis zur Ansprache von auswärtigen Gästen. Immer soll unser Anspruch gelten: Wir möchten bestmöglich mit Ihnen kommunizieren.

Allen Vereinen/Verbänden/Gruppierungen bietet die Website die Möglichkeit eingebunden zu werden. Zum einen über eine klassische externe Verlinkung auf bestehende Internetpräsenzen, zum anderen durch entsprechende Dienstleistungen direkt auf unserer Website. Die Website richtet sich in erster Linie an alle Pfarreimitglieder in allen Quartieren der Pfarrei. Des Weiteren soll über den Internetauftritt auch ein breiteres Publikum in unserer Stadt und auch in der Region über die Aktivitäten und die vielfältigen Angebote unserer Pfarrei informieren.
Die redaktionelle Leitung obliegt dem Webteam der Pfarrei. Dieses ist unter der Mailadresse webteam@pankratius-osterfeld.de erreichbar.

Kontakt: Dr. Thorsten Bahne thorsten.bahne@pankratius-osterfeld.de

Die Pfarrnachrichten von St. Pankratius erscheinen alle 14 Tage, sie richten sich an alle Pfarreimitglieder in allen Quartieren der Pfarrei sowie an auswärtige Gäste. Die Pfarreinachrichten wollen  möglichst kompakt und übersichtlich über die Termine Aktivitäten in den nächsten zwei Wochen informieren.

Kontakt: Redaktionsteam der Pfarrnachrichten redaktion@pankratius-osterfeld.de

In den vergangenen Monaten, die von der Pandemie und den darauffolgenden Auflagen und Kontaktbeschränkungen geprägt waren, wurden in unseren Kirchengemeinden viele kreative Ideen und neue digitale Formate entwickelt.
Es stellt sich daher die Frage, welches dieser Angebote auch weiterhin Bestand haben soll.
Durch diverse Gespräche hat sich herausgestellt, dass das Thema „Online-Gottesdienst“ bzw. „Streaming-Gottesdienst“ von vielen als angenehme Möglichkeit empfunden wurde, trotz aller sozialen Isolierung Teil einer Gottesdienst-Gemeinschaft sein zu können.

Dies war Grund genug für uns, das Thema „Streaming-Gottesdienste in St. Pankratius“ weiterzudenken.

Ein zentraler Aspekt unserer Überlegungen ist der Live-Stream einer Eucharistiefeier aus unserer Kirche St. Antonius, bei der die Kommunionhelfer zu den Online-Teilnehmenden ausgesendet werden, die gerne die Kommunion empfangen möchten.
Hierbei soll es aber mittelfristig nicht bleiben. Im weiteren Verlauf stellen wir uns eine Erweiterung des Angebotes auf weitere Gottesdienstformen vor (ökumenischer Durstlöscher, Andachten, Tagesimpulse, …), aber auch auf musikalische Impulse aus dem benachbarten Haus der Musik unserer Pfarrei.

Kontakt: Dr. Thorsten Bahne thorsten.bahne@pankratius-osterfeld.de

Weitere Gruppen

Seit vielen Jahren gibt es engagierte Laien in unserer Gemeinde, die ganz unterschiedliche Gottesdienste vorbereiten und leiten:

  • Frühschichten
  • Andachten
  • Wortgottesfeiern
  • Gottesdienste für Gruppen und Verbände

Neue Unterstützerinnen und Unterstützer sind herzlich willkommen.

Im Pastoralteam ist hier Frau Sabrina Kuhlmann (sabrina.kuhlmann@bistum-essen.de) Ansprechpartnerin.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Lektor*innen und Kommunionhelfer*innen erfüllen einen wichtigen Dienst in den Gottesdiensten bzw. Messen unserer Pfarrei. Die machen das sichtbar, dass die Liturgie sowohl von Priestern als auch von Laien getragen wird.
Lektor*innen lesen die Lesungstexte und Fürbitten im Gottesdienst vor. Um diesen Dienst auszuüben sollte man ohne Aufregung Texte verständlich vortragen können.

Kommunionhelfer*innen teilen, gemeinsam mit dem Priester, den Leib Christi aus. Um diesen Dienst ausüben zu können muss man einen Kurs des Bistums Essen absolvieren.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns unterstützen möchten!

Kontakt:

Sabrina Kuhlmann, Tel: 02 08/ 40 92 07-44, Mail: sabrina.kuhlmann@bistum-essen.de
Für den Lektorenkreis St. Marien:  Renate Krumsdorf      Tel. 02 08 / 60 71 52

in Kooperation mit dem Eine-Welt-Laden der

Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde
Bottroper Str. 163
Telefon: 0208 / 89 13 69

Homepage des Eine-Welt-Ladens der Auferstehungskirchengemeinde: Eine-Welt-Laden

Ansprechpartner für den Eine-Welt-Verkauf in St. Pankratius:

Matthias Kempkens und Christiane Hofmann

Aufgrund der Corona-Krise entfallen derzeit alle Verkäufe von Eine-Welt-Waren in der
Propsteikirche St. Pankratius.
Im Eine-Welt-Laden der Auferstehungskirchengemeinde besteht weiter die
Möglichkeit zum Einkauf – soweit keine neuen Regelungen dazu erfolgen.
Öffnungszeiten: Di 10.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr, Do 16.00 – 18.00 Uhr, Fr 10.00 – 12.00 Uhr,
Sa 10.30 – 12.30 Uhr.
Es empfiehlt sich vor einem Besuch des Eine-Welt-Laden telefonisch anzufragen, ob dieser geöffnet ist.

Die Senioren treffen sich in der Regel jeden ersten Donnerstag im Monat zum Gottesdienst und danach zum gemeinsamen Frühstück und am dritten Donnerstag im Monat Nachmittags zur Andacht und danach zu Kaffee/Kuchen und klönen.

Kontakt: Eva Walczyk (eva.walczyk@pankratius-osterfeld.de)

DJK Arminia Klosterhardt e.V
Hans-Wagner-Weg
46119 Oberhausen

Kontakt:

https://arminia-klosterhardt.de

DJK Sportgemeinschaft Tackenberg e.V.

Elpenbachstraße 140a
46119 Oberhausen

Seit 1988 gibt es in der Kirchengemeinde St. Marien Rothebusch die Kreuzbundgruppe Oberhausen – Osterfeld 1.

Wir sind eine Selbsthilfegruppe für Suchtkranke und deren Angehörige mit dem Ziel, Hilfen anzubieten und Wege aus der Sucht aufzuzeigen.

Wir treffen uns jeden Montag von 18.30 bis 20.00 Uhr im Pastorat an der Leutweinstraße, um über Probleme aller Art zu sprechen, denn diese gibt es nicht nur im Suchtbereich.
(Pandemiebedingt können Termine ausfallen.) 

Die Gruppe besteht im mittel aus ca. 15 Personen, es sind Betroffene und Mitbetroffene aller Altersgruppen.

Gruppenleiter Jürgen Delai      Tel. 02 08 / 86 47 02

Stellvertretender Gruppenleiter Franz-Josef Smiegel      Tel. 02 08 / 66 76 05

Internetseite Kreuzbund-Stadtverband: www.Kreuzbund-Oberhausen.de

Der Liturgieausschuss des Gemeinderates beschäftigt sich mit Liturgie in der Gemeinde. Als Beispiele seien hier die Vorbereitung der Patronatsmesse oder auch die Vorbereitung und Durchführung der Aktion „Gemeinde unterwegs“, der Nachfolgeaktion der Gemeindewallfahrt, erwähnt. In Zusammenarbeit mit dem Liturgieausschuss auf Pfarreiebene St. Pankratius werden auch größere Aktivitäten, wie z.B. die Gestaltung der Fronleichnamsmesse und -prozession geplant.

Auf Grund der vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen sind alle Interessierten aufgerufen, sich in dieser Gruppe zu engagieren. Er setzt sich i.A. aus Interessierten an Liturgiegestaltung und Vertretern aus dem Gemeinderat der Gemeinde St. Franziskus sowie in der Regel einem Vertreter aus dem Pastoralteam zusammen.

Aktuell besteht die Runde aus den folgenden Mitgliedern: Bettina Geese, Eva Gottschalk, Ulrike Loibl und Heike Scholten.