17/11 Sommermusiken am 1. August 2021

Die Propsteipfarrei St. Pankratius lädt in den kommenden Sommerwochen zu musikalischen Eindrücken nach bzw. vor ausgewählten Gottesdiensten ein. In der Kirche St. Antonius neben dem Haus der Musik wird an verschiedenen Sonntagen nach dem Gottesdienst morgens (gg. 11 Uhr) oder vor dem Gottesdienst abends (um 17 Uhr) konzertante Musik erklingen.

Der Eintritt ist frei, die erbetene Kollekte kommt dem Verein Solwodi e.V. zugute, der sich gegen Zwangsprostitution engagiert.

Herzliche Einladung zum dritten Termin:

  • Sonntag, 1. August 2021 um 11:00 Uhr
  • Thema „Sommerliche Musik für Violine und Orgel“
  • Es spielen Sigrid Schwering (Violine) und Wolfgang Schwering (Orgel).

 

Die weiteren Termine sind:

  • Sonntag, 8. August um 11:00 Uhr   „Sommerliche Musik für Posaune und Orgel“
  • Sonntag, 22. August um 11:00 Uhr    „Alphornklänge und volkstümliche Blasmusik“
  • Sonntag, 29. August um 17:00 Uhr   „Trumpet voluntary“

Herzliche Einladung!

17/11 Sommermusiken am 18. Juli 2021

Die Propsteipfarrei St. Pankratius lädt in den kommenden Sommerwochen zu musikalischen Eindrücken nach bzw. vor ausgewählten Gottesdiensten ein. In der Kirche St. Antonius neben dem Haus der Musik wird an verschiedenen Sonntagen nach dem Gottesdienst morgens (gg. 11 Uhr) oder vor dem Gottesdienst abends (um 17 Uhr) konzertante Musik erklingen.

Der Eintritt ist frei, die erbetene Kollekte kommt dem Verein Solwodi e.V. zugute, der sich gegen Zwangsprostitution engagiert.

Herzliche Einladung zum zweiten Termin:

  • Sonntag, 18. Juli 2021 um 11:00 Uhr
  • Thema „Sommerliche Musik für Querflöte und Klavier“
  • Es spielen Dorit Isselhorst (Querflöte) und Yun-Wen Chen-Hanselle (Klavier)

 

Die weiteren Termine sind:

  • Sonntag, 1. August um 11:00 Uhr    „Sommerliche Musik für Violine und Orgel“
  • Sonntag, 8. August um 11:00 Uhr   „Sommerliche Musik für Posaune und Orgel“
  • Sonntag, 22. August um 11:00 Uhr    „Alphornklänge und volkstümliche Blasmusik“
  • Sonntag, 29. August um 17:00 Uhr   „Trumpet voluntary“

Herzliche Einladung!

17/11 Sommermusiken am 4. Juli 2021

Die Propsteipfarrei St. Pankratius lädt in den kommenden Sommerwochen zu musikalischen Eindrücken nach bzw. vor ausgewählten Gottesdiensten ein. In der Kirche St. Antonius neben dem Haus der Musik wird an verschiedenen Sonntagen nach dem Gottesdienst morgens (gg. 11 Uhr) oder vor dem Gottesdienst abends (um 17 Uhr) konzertante Musik erklingen.

Der Eintritt ist frei, die erbetene Kollekte kommt dem Verein Solwodi e.V. zugute, der sich gegen Zwangsprostitution engagiert.

Herzliche Einladung zum ersten Termin:

  • Sonntag, 4. Juli 2021 um 17:00 Uhr
  • Thema „Von ewiger Liebe“
  • Es spielen Jana Stradmann (Sopran), Susanna Dußler (Alt, Klavier), Torben Freudenberg (Altus) und Thomas Linstedt (Klavier).

 

Die weiteren Termine sind:

  • Sonntag, 18. Juli um 11:00 Uhr   „Sommerliche Musik für Querflöte und Klavier“
  • Sonntag, 1. August um 11:00 Uhr    „Sommerliche Musik für Violine und Orgel“
  • Sonntag, 8. August um 11:00 Uhr   „Sommerliche Musik für Posaune und Orgel“
  • Sonntag, 22. August um 11:00 Uhr    „Alphornklänge und volkstümliche Blasmusik“
  • Sonntag, 29. August um 17:00 Uhr   „Trumpet voluntary“

Herzliche Einladung!

Kirchenmusikerin aus Leidenschaft

Zum 31. Mai wechselt unsere langjährige Kirchenmusikerin, Monika Sandfort, in den wohlverdienten Ruhestand.

Mit viel Leidenschaft und Liebe hat sie Generationen für den richtigen Ton und die Schönheit der Kirchenmusik begeistert. Gerade die musikalische Bildung von Kindern und Jugendlichen ist ihr bis heute ein Herzensanliegen. Glücklicherweise kennt die Motivation von Frau Sandfort keinen Ruhestand, so wird sie auch zukünftig, in einem geringeren Beschäftigungsumfang, in unserer Pfarrei die Sonntagsgottesdienste begleiten und das Pfarrblasorchester (PBO) leiten.

Danke, liebe Monika, für all deine positive Energie und ansteckende Freude an der Musik – auf viele weitere schöne Momente in Dur und Moll!

Neue Crowdfunding-Prämien bei der SingPause Oberhausen

Seit einigen Tagen läuft die Crowdfunding-Kampagne der SingPause Oberhausen. Viele Unterstützer werden gesucht, um die SingPause Oberhausen auch im nächsten Schuljahr weiterführen zu können. Damit das Unterstützen auf www.oberhausen-crowd.de/singpause leichter wird, gibt es ab sofort neue und weitere Prämien zu erwerben.

So ist kann man nun eine Hüpfburg mieten oder eine Glockenführung im Turm der St.-Clemens-Kirche buchen. Das Erdmännchenfüttern und die Orgelführung für Familien erfahren eine Neuauflage.

“Unser großer Dank gilt den Spenderinnen und Spendern der vielen Prämien. Sie unterstützen uns, weil ihnen die SingPause Oberhausen ebenso wichtig ist wie uns.” sagt Projektleiter Veit J. Zimmermann.

Je mehr Menschen das Projekt auf der Oberhausen Crowd unterstützen, um so leichter wird die Zielsumme erreicht. Unterstützen kann jeder – wie er will, kann und mag. Damit das Unterstützen leichter wird gibt es auch viele spannende Prämien! Einfach auf www.oberhausen-crowd.de/singpause gehen und Prämie aussuchen oder spenden!

Und das Beste: Für jeden Unterstützer ab 10 € gibt es von der EVO noch einmal 12 € dazu!

Die SingPause Oberhausen freut sich über viele Unterstützer!

Sei dabei! Werde Unterstützer der SingPause Oberhausen!

Seit über vier Jahren läuft an vier Oberhausener Schulen das Projekt SingPause. Knapp 1000 Kinder lernen hier nachhaltig Singen, Musikalität und das Singen zu lieben.

Von der Pfarrei St. Clemens und dem Rotary Club Oberhausen ins Leben gerufen konnte das Projekt mit Mitteln des Pastoralen Innovationsfonds des Bistums Essen angeschoben werden.

Ab dem kommenden Schuljahr ist die SingPause Oberhausen allerdings auf extrem viele Drittmittel angewiesen.

Aus diesem Grund startet am 5. Mai eine Unterstützung Kampagne per Crowdfunding. “Auch, wenn Crowdfunding für uns absolutes Neuland ist, bin ich zuversichtlich, dass wir auf diese Weise viele Unterstützer finden, die uns helfen, dieses wunderbare Projekt in die Zukunft zu führen. Die Oberhausen Crowd ist für uns die ideale Plattform.” sagt Projektleiter Veit J. Zimmermann.

In der Tat: Je mehr Menschen das Projekt auf der Oberhausen Crowd unterstützen, umso leichter erreichen wir unsere Zielsumme. Unterstützen kann jeder – wie er will, kann und mag. Ab dem 5. Mai ist dies auf www.oberhausen-crowd.de/singpause möglich. Überdies gibt es viele spannende Prämien, die das Unterstützen leicht machen.

Und das Beste: Für jeden Unterstützer ab 10 € gibt es von der EVO noch einmal 12 € dazu! 

Orgel als Instrument des Jahres 2021

Weltweit stehen sie in Kirchen, um Gott zu loben und zu preisen, sie unterstützen Kantoren und Chöre auf der ganzen Welt, sie sind gewaltig groß oder eher unscheinbar – die Orgeln.

Sie sind einfach da, und oft werden sie nicht wirklich wahrgenommen oder gelten als Relikt traditioneller Kirchenmusik. Die Orgel passt nicht in unsere Tage? Offenbar weit gefehlt: Nicht nur, dass Orgelbau und Orgelmusik seit Kurzem zum Immateriellen Kulturerbe der Menschheit zählen – die Königin der Instrumente ist auch das Instrument des Jahres 2021!

Für die Oberhausener Organisten der katholischen und evangelischen Kirche – als Ökumenisches Projekt – in Zusammenarbeit mit der Klostermusikschule ist dieses wunderbare Ereignis Anlass genug, sich mit den Kirchenorgeln in der unmittelbaren Umgebung zu beschäftigen. In loser Folge werden auf der Homepage der Klostermusikschule die Instrumente der Oberhausener Kirchen vorgestellt.

Keine Orgel ist wie die andere, jedes Instrument hat seine eigene Prägung und seinen eigenen Charakter. So gibt es viel zu erkunden. Freuen Sie sich mit uns auf eine spannende musikalische Entdeckungstour!

Sehr herzlich danken wir bereits an dieser Stelle unseren Oberhausener Organisten für die Mühen, “ihre” Instrumente auf diesem Wege der Öffentlichkeit vorzustellen.

Den Anfang macht Christian Gerharz (Koordinierender Kirchenmusiker der Pfarrei St. Marien in Oberhausen) mit der Hey-Orgel in St. Johannes Evangelist.

Schauen Sie einfach mal rein: https://klostermusikschule.de/orgeln-in-oberhausen

Wir vernetzen Kirchenmusik

Corona bedingt war es in den vergangenen Monaten sehr ruhig – nicht nur in unsrer Klostermusikschule, auch in unseren sonst kirchenmusikalisch sehr regen Oberhausener Pfarrgemeinden. Noch dauert die Pause an, aber aus anderen Bereichen wissen wir, dass Pausen durchaus kreativ sein können.

Wir sind überzeugt, dass Musik Menschen über Grenzen hinweg verbindet.

Gemeinsam mit den Koordinierenden Kirchenmusikern der katholischen Kirchengemeinden Oberhausens und dem Kreiskantor des evangelischen Kirchenkreises machen wir diesen Satz wahr. Es gelang uns, einige neue Ideen zu entwickeln.

Als Erstes wird es einen pfarreiübergreifenden Newsletter geben für die gesamte Kirchenmusik in Oberhausen.
Alle Interessierten werden ab dem kommenden Monat über Konzerte, musikalisch gestaltete Gottesdienste und sonstige musikalische Veranstaltungen der katholischen und evangelischen Kirchen Oberhausens auf diesem Wege informiert.

Interesse? Wir freuen uns! Hier können Sie sich direkt dazu anmelden: www.klostermusikschule.de/kirchenmusikinoberhausen

Veit J. Zimmermann – unser neuer Koordinierender Kirchenmusiker

Ich bin Veit J. Zimmermann und seit dem 1. März der neue Koordinierende Kirchenmusiker in Ihrer Kirchengemeinde. Ich freue mich sehr, bei Ihnen die Verantwortung für den Bereich Kirchenmusik übernehmen zu dürfen.

Seit über 20 Jahren bin ich in Sterkrade im Bereich Kirchenmusik tätig, zuletzt als Koordinierender Kirchenmusiker unserer Nachbarpfarrei Propstei St. Clemens.  Neben den Koordinationsaufgaben lag hier mein Augenmerk auf der musikalischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bei unserem Jugendchor KLOSTERSPATZEN OBERHAUSEN und im Erwachsenenchorbereich in der Klosterkantorei Sterkrade und dem Oratorienchor St. Clemens. Darüber hinaus leite ich seit vielen Jahren die Klostermusikschule, die einen großen Beitrag im Kinder- und Jugendmusizieren leistet und Kirchenmusik im weitesten Sinne unterstützt.

Unsere Pfarrei St. Pankratius legt einen großen Wert auf Kirchenmusik. Mit der Errichtung eines M-Haus Musik wird mehr als deutlich, wie wichtig in St. Pankratius ein gute, qualitätvolle, gesunde und strahlkräftige Kirchenmusik ist. Eine meiner wesentlichen Aufgaben wird es sein, dieses M-Haus Musik mit Leben zu erfüllen und es auch über die Grenzen unserer Pfarrei hinaus bekannt zu machen. Dazu gehören neben der musikalischen Gestaltung unserer Gottesdienste auch ein reges Konzertleben, der Aufbau eines „neuen“ Pfarreichores und nicht zuletzt die Weiterführung und der weitere Ausbau der musikalischen Kinder- und Jugendarbeit. Der letzte Themenbereich wird von unserer Pfarrei gemeinsam mit unserer Nachbarpfarrei St. Clemens getragen werden. Dies freut mich sehr, denn so kann die in den letzten Jahren geleistete Arbeit weiter Frucht tragen und hat auch mit Blick in die Zukunft ein großes Entwicklungspotenzial.

Die genannten Dinge stellen große Herausforderungen dar, denen ich mich sehr gern stelle. Dabei freue ich mich, bereits heute viele kompetente und tatkräftige Mitstreiter*innen an meiner Seite zu wissen, die helfen, diese vielen und großen Themen Wirklichkeit werden zu lassen.

Und ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen als Gottesdienstbesucher*innen, Chorsänger*innen und interessierte und gewogene Zuhörer*innen!

Ihr Veit J. Zimmermann

M-Haus Musik – eLearning im Regelangebot der Klostermusikschule e. V.

Was mit einer Notlösung begann, ist nun fast Alltag.

Bedingt durch die Corona-Einschränkungen gab und gibt es seit den letzten Monaten in vielen Fällen nur die Möglichkeit, Einzelunterricht online zu erteilen. So konnten unsere Lehrenden seit vielen Monaten Erfahrungen im virtuellen Unterrichten sammeln.

„Ermutigt durch die vielen positiven Seiten des virtuellen Unterrichts freuen wir uns, diese Form auch in unser reguläres Angebot aufnehmen zu können“, so unser Leiter Veit J. Zimmermann. „Unser Unterrichtsangebot kann von unseren Schülern nun auch in Situationen wahrgenommen werden, in denen persönlicher Unterricht nicht oder nur schwer möglich ist. Neben Corona gibt es ja noch andere Konstellationen, in denen Online-Unterricht sinnvoll sein kann.“

Im Online-Angebot sind derzeit Gesangsunterricht und der Unterricht in den Instrumenten Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Querflöte, Fagott, Violine, Trompete, Akkordeon und Saxophon.
Alle wichtigen Informationen über unser eLearning-Angebot finden sie hier.

Unsere Lehrkräfte finden Sie auf der Seite https://klostermusikschule.de/unser-team/. Durch Anklicken des Namen oder des Fotos können Sie auch mehr über den Werdegang unserer Lehrkräfte erfahren.

Wir freuen uns auf Sie – auch online!

Klostermusikschule im M-Haus Musik

info@klostermusikschule.de
Telefon: 02 08 / 30 99 89 40

Klostermusikschule e.V.
Roßbachstr. 41
46149 Oberhausen

Nebenstelle: M-Haus Musik
Klosterhardter Str. 10
46119 Oberhausen

Veit Jürgen Zimmermann

Koordinierender Kirchenmusiker
veit.j.zimmermann@pankratius-osterfeld.de
Telefon: 0208 / 40 92 07 15
Ansprechbar für:
Koordination der Kirchenmusik und den Orgeldiensten an den Sonn- und Feiertagen
Leitung des "neuen" Pfarreichores St. Pankratius
Kinder- und Jugendsingarbeit