Katholische Männer sagen Tag der Begegnung 2020 ab und laden zum Bittgottesdienst ein

Nachdem bereits der Bußgang der katholischen Männer vor Palmsonntag nur virtuell stattfinden konnte, muss nunmehr auch der Tag der Begegnung Corona-bedingt abgesagt werden. Der Tag der Begegnung findet traditionell am Samstag vor dem 3. Advent statt und wird regelmäßig von über einhundert Männern besucht.

Alternativ lädt der Arbeitskreis aber zu einem Bittgottesdienst am 11.12.2020 um 18:30 Uhr in die St. Clemens Kirche ein. „In dem Bittgottesdienst wollen wir Gott um Stärkung bei der Bewältigung der Pandemie und um Linderung der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen bitten“, so Stadtmännerseelsorger Pastor Hans-Werner Hegh. „Schon immer haben sich die Menschen in großer Not im Gebet Gott zugewendet und um Beistand und Befreiung aus der Not gebeten. Das Sterkrader Hagelkreuz ist dafür ein sichtbares Zeichen“, ergänzt der Katholikenratsvorsitzende Thomas Gäng. „Natürlich wissen wir darum, dass in der modernen Welt viele Menschen einem solchen Gottesdienst skeptisch oder zweifelnd gegenüberstehen. Darum werden wir uns in der Predigt die Frage stellen „Hilft beten? und darüber nachdenken, wie Glaube und Vernunft zusammenpassen“, so Gäng weiter.

Der Gottesdienst findet unter Einhaltung der bekannten Corona-Regelungen statt. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann im Internet unter https://www.messen.kjg-stclemens.de oder im Pfarrbüro St. Clemens unter der Tel.-Nr. 0208 / 62 91 29 83 ab dem 07.12.2020 montags und dienstags 11:00-15:00 Uhr sowie mittwochs und donnerstags 16:30 bis 18:30 Uhr erfolgen.

Christoph Wichmann

Pfarrer

Bis zum 12. März 2021 in Sabbatzeit