Auf ein Wort: Abschied

Liebe Schwestern und Brüder,

seit 1885 leben und wirken Mauritzer Franziskanerinnen in Osterfeld.

Unzählige Schwestern haben über Jahrzehnte nicht nur unser Marienhospital, sondern den ganzen Stadtteil geprägt und sind vielen Menschen in dankbarer Erinnerung.
Am 28. Juli werden wir mit Schwester Gabriele die letzte Franziskanerin aus Osterfeld verabschieden.

Mit ihr verlässt nicht nur eine treue Beterin unsere Pfarrei, es geht ein Stück Ordens- und Kirchengeschichte zu Ende.

Auch die „caritativen“ Ordensgemeinschaften müssen sich konzentrieren, Konvente schließen, Ausgaben reduzieren, Kräfte bündeln und die Herausforderungen der Zeit angemessen gestalten.

Veränderungen, die uns als Pfarrei sehr bekannt vorkommen.
Umso wichtiger ist es, dass wir nicht in Resignation und Frustration alles schlecht reden und Energien in das verschwenden, was vorbei ist. Wir müssen optimistisch und strahlend bleiben, damit wir würdig loslassen und das Neue wagen können – nur so begeistern wir andere und machen neugierig Aufauf Jesus.
Das wünsche ich den Mauritzer Franziskanerinnen und uns allen.
Wir dürfen dankbar zurückblicken, würdig Abschied nehmen und geistvoll die Zukunft gestalten – es lohnt sich!

Sonnige Segenswünsche
Ihr
Christoph Wichmann

Christoph Wichmann

Propst
Christoph.Wichmann@bistum-essen.de
Telefon: 0208 409207-40
Mobil: 0163 3985013

Nürnberger Straße 5
46117 Oberhausen

Ansprechbar für:
Pfarreientwicklung (PEP), Kommunikation, Ehrenamt, Personal, Prävention, Stadtteilarbeit

Katholische Kirchengemeinde Propstei St. Pankratius
Nürnberger Str. 6, 46117 Oberhausen
Tel.: 0208 40920710, Fax: 0208 40920719
E-Mail: st.pankratius.oberhausen-osterfeld@bistum-essen.de