„Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn….“ – Die Messdiener-Messe

Am heutigen Samstag wurde im Rahmen des Abschiedes von der St. Josef-Heidekirche ein besonderer Gottesdienst für alle ehemaligen und aktiven Messdiener, die im Laufe der Zeit in dieser Kirche am Altar standen, gefeiert.

Viele „Himmlische Helden“, wie die Messdiener bei uns im Bistum Essen heißen, aus den verschiedenen Generationen haben sich auf den zum Teil weiten Weg in die ursprüngliche Heimatkirche gemacht, um bei dieser besonderen Messe dabei zu sein.
Bei einer anschließenden gemeinsamen Begegnung unter der Orgelbühne wurden viele Erinnerungen ausgetauscht.

 

Zeitenwende – Silvester gemeinsam in Judas Thaddäus

Herzliche Einladung zu einem Jahreswechsel der anderen Art.

Gemeinsam unterwegs sein – Gemeinsam aufbrechen.

Ob nur für eine Stunde oder den ganzen Abend, das Programm nimmt zu jeder vollen Stunde einen neuen Akzent in den Blick und macht eine individuelle Teilnahme je nach Geschmack möglich. Eine bunte Mischung zum Jahreswechsel und wir hoffen, es ist etwas für Sie dabei! Herzlich Willkommen!

Ihr Gemeinderat St. Pankratius

 

  • 20 Uhr Kulinarisch & Traditionell
    Gemeinsames Abendessen mit filmischen Beiträgen, die am Silvesterabend nicht fehlen dürfen!
  • 21 Uhr Biblisch & Persönlich
    Eine spirituelle Stunde mit Impulstexten – Zeit für den persönlichen Jahresrückblick und Besinnung in Stille
  • 22 Uhr Gesellig & Musikalisch
    Spiele zum Jahreswechsel und Rudelsingen mit dem Halleluja und Gotteslob
  • 23 Uhr Bildlich & Kommunikativ
    Bildmeditation und Austausch mit Blick auf die Gemeinde und Pfarrei
  • 24 Uhr Hoffnungsvoll & Gemeinsam
    Begrüßung des neuen Jahres in der Kirche und Ausklang am Lagerfeuer

Herzliche Einladung!

Jeder Augenblick ist von unglaublichem Wert – Abschied von der Kirche St. Josef/Heide

Zum Abschied von der Kirche St. Josef-Heide sind beginnend mit der Adventszeit 2019 bis zur Außer-Dienst-Stellung der Heidekirche am 17. Mai 2020 verschiedene Aktivitäten geplant, zu denen wir alle Interessierten herzlich einladen möchten.

  • „Die Mauer des Wandels“
    Sonntag, 1. Dezember 2019, 10:00 Uhr – Hl. Messe, „Die Mauer der Sorge“
    Mittwoch, 25. Dezember 2019, 10:00 Uhr – Hl. Messe , Die Mauer des Lichts“
  • „Du öffnest Kirche“
    Samstag, 7. Dezember 2019, 15:00 – 17:00 Uhr,
    Samstag, 21. Dezember 2019, 15:00 – 17:00 Uhr
  • „Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn….“ – Die Messdiener-Messe
    Samstag, 18. Januar 2020, 17:00 Uhr – Hl. Messe
  • Auf das ihr Frucht bringt….“ (Joh 15,16) – Pflanz-Aktion
    Donnerstag, 19. März 2020, 17:00 Uhr
  • „Buch der Momente“
    Fastenzeit 2020, die genauen Öffnungszeiten werden noch bekanntgegeben.
  • „Weine nicht, weil es so traurig ist, sondern lächle, weil es so schön war.“ – Orgelkonzert mit Diashow
    An einem Samstag im Frühjahr
  • „Abschied und Aufbruch“ – Festhochamt
    Sonntag, 17. Mai 2020, 10:00 Uhr – Letzte Hl. Messe in St. Josef

Details zu den einzelnen Aktionen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Herzliche Einladung!

„Rufe zu mir, so will ich dir antworten.“ [Jeremia 33,3] – Der M-Punkt ist eröffnet und lädt ein!

Knapp 22 Monate nach der Geburtsstunde der Idee für einen neuen Willkommensort in der Pfarrei klirrten im neu gestalteten M-Punkt die Sektgläser. Viele Gäste aus Osterfeld konnten am 7.12. die neuen Räume des M-Punktes – den Empfang, unser „Wohnzimmer“ und das Forum – bewundern. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des M-Punktes, das Team des Pfarrbüros und das Pastoralteam haben sich auf diesen Tag gut vorbereitet und fast zwei Jahre viele inhaltliche sowie organisatorische Fragen und Abläufe geklärt. Ein besonders großes Anliegen aller Beteiligten besteht darin, allen Osterfelder BürgerInnen ein Stück Kirche vor Ort und bei den Menschen zu gestalten. Eine Willkommenskultur und Gastfreundschaft als eine Haltung sowie als ein Zeichen des Glaubens zu leben. Eine offene Tür die Menschen und Zeit für ihre Fragen, Informationen und Begegnungen zu ermöglichen. Deswegen ist die Einladung auch Programm: Herzlich Willkommen im neuen Treffpunkt und Serviceort in Osterfeld!

Öffnungszeiten:
  • Montag: 17.00-19.00 Uhr
  • Donnerstag: 10.00-12.00 Uhr und 15.00-17.00 Uhr
  • Freitag: 10.00-12.00 Uhr (Pastoralteam)
  • Samstag: 10.00-12.00 Uhr (jeden 1. Samstag: Team Ehrenamt)
  • Sonntag: 12.00-14.00 Uhr

M-Punkt
Nürnberger Str.6
46117 Oberhausen
02 08/40 92 07 – 60

Leben ist Aufbruch – Aufbruch im Quartier St. Judas Thaddäus

Zum Abschied von der Kirche St. Judas-Thaddäus möchten wir Sie zu folgenden Veranstaltungen einladen:

31.12.2019 ZeitenWende – Silvester gemeinsam (ab 20 Uhr)

mit spirituellen Impulsen zu jeder vollen Stunde und guten Gesprächen und Begegnungen auf dem Weg in das neue Jahr 2020

01.01.2020 GEH-Zeiten – Route spirituelle (14 Uhr an St. Judas-Thaddäus)

Eine Wanderung von ca. 3 km rund um St. Judas-Thaddäus mit biblischen Impulsen zum Thema Aufbruch.

14.01.2020 SCHÖN WAR´S – Ein Rückblick auf 61 Jahre Gemeindeleben (18 Uhr)

Bringen Sie Ihre Fotos und Geschichten mit und kommen miteinander im Rahmen der Grünen Tafel (unter der Orgelbühne) ins Gespräch über gute Erlebnisse und Erinnerungen.

21.02.2020 Wir sagen DANKESCHÖN (18 Uhr)

Ein Abend für ALLE, die das Gemeindeleben in St. Judas-Thaddäus gestaltet haben. Wir laden ein zum gemütlichen Beisammensein im Rahmen der Grünen Tafel.

01.03.2020 Letzte Hl. Messe und Übergang (10:30 Uhr)

Feierliches Festhochamt zur „Außer Dienst-Stellung“ der Kirche St. Judas-Thaddäus durch Bischof Dr. Overbeck.  Anschließend Prozession zum Gemeindezentrum Quellstraße.

Wir freuen uns auf Sie!

Neue Gottesdienstordnung in Osterfeld

Im Votum „Lust auf Veränderung?“ haben wir gemeinsam beschlossen, dass in den Kirchen St. Josef, St. Judas Thaddäus, St. Marien und St. Jakobus ab dem Jahr 2020 pastorale Kernangebote „in der Regel“ nicht mehr stattfinden. Diese vier Kirchen sind sehr unterschiedlich und sollen daher auch individuell beurteilt werden. So werden wir zeitnah Kirchen außer Dienst stellen und als liturgische Orte komplett aufgeben, bei anderen Standorten jedoch mit Investoren unterschiedliche Lösungen suchen.
Die neue Gottesdienstordnung wird eine grundsätzliche Veränderung mit sich bringen, doch wird es immer wieder zu Anpassungen kommen müssen, allein dadurch, dass wir neue Räume schaffen, ökumenisch aufeinander zugehen oder auch weitere Kirchen schließen werden.

Unter Berücksichtigung dieser Überlegungen und mit Blick auf die realistischen Bedarfe und die Anzahl der Priester und Organisten ist diese Neuerung zu lesen, die mit allen pastoralen Gremien abgestimmt ist.

Ich danke für Ihr Verständnis und bitte Sie, die notwendigen Veränderungen mitzutragen und wohlwollend zu begleiten.

Ihr
Christoph Wichmann

Eröffnung M-Punkt

Am Samstag, dem 07. Dezember 2019, eröffnen wir um 11:00 Uhr unseren neuen M-Punkt an der  Nürnberger Str. 6.

Mit dem neuen M-Punkt errichten wir einen Willkommensort für alle
Menschen in Osterfeld.

Herzliche Einladung zur Eröffnung!

Artikel aus der WAZ vom 04.12.2019

Das Team Ehrenamt sagt Danke

Liebe Schwestern und Brüder,

„Wir schätzen Sie!“ – diesen Slogan möchte das Team Ehrenamt nicht nur auf bunte Postkarten schreiben, sondern an einem Danke-Abend sehr konkret werden lassen. Ehrenamtliches Engagement ist nicht selbstverständlich, deshalb möchten wir DANKE! sagen und Sie einladen:

Freitag, 6. Dezember, ab 18.00 Uhr.

Wir beginnen mit der hl. Messe und dann folgt ein humorvolles Programm mit Möglichkeiten zur Unterhaltung, Stärkung und Begegnung.

Wir freuen uns auf Sie und hoffen, dass wir mit möglichst vielen Ehrenamtlichen aus unserer Pfarrei einen schönen und entspannten Abend verbringen werden, und auf diese Weise auch unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen können.

Herzliche Grüße
das Team Ehrenamt

Ideenschmiede: Vom Antoniusheim zum M-Haus Musik

Am Mittwoch, dem 4. Dezember 2019 veranstalten wir um 19.00 Uhr eine  Ideenschmiede zum Thema:

Vom Antoniusheim zum M-Haus Musik

Die Veranstaltung findet auch direkt im Antoniusheim (Klosterhardter Str. 10, 46119 Oberhausen) statt.

  • Wie entsteht ein neuer Ort mit Strahlkraft?
  • Welche Hoffnungen, Sorgen und Fragen gibt es?
  • Welche Veränderungen sind notwendig?
  • Wer muss miteinander reden und sich kennenlernen?

Diese und alle weiteren Fragen, die Sie beschäftigen, wollen wir an diesem Abend andenken.

Herzliche Einladung an alle Interessierten!

Gemeindeversammlung St. Franziskus am 03.11.2019

Am Sonntag, dem 03. November 2019 fand die Gemeindeversammlung zur Quartiersentwicklung St. Josef / Heide statt. Rund 50 Menschen folgten der Einladung des GR Franziskus im Anschluss an die Sonntagsmesse in St. Josef über die aktuellen Entwicklungen und Perspektiven im Quartier Heide zu diskutieren.

Es gab insgesamt drei thematische Schwerpunkte:

  • Heidekirche St. Josef
    Die Kirche St. Josef/heide wird am 17. Mai 2020 außer Dienst gestellt (nicht entweiht), d.h. sie wird abgeschlossen und nicht mehr als liturgischer Ort genutzt. Eine Verkehrssicherungspflicht für das Gebäude bestehe weiterhin. Aktuell werden eine Inventarisierung des Kircheninventares für das Bistum vorgenommen und es laufen Gespräche hinsichtlich der weiteren Einsätze des Glockenwerkes (z.B. Angelus-Läuten).
    Die Stadt Oberhausen zeigt sich offen und gesprächsbereit hinsichtlich der weiteren Nutzung des Areals und der Gebäude (u.a. besteht derzeit noch kein gültiger Bebauungsplan für die Grundstücke der Pfarrei). Ein konkreter Investor für das Quartier Heide ist derzeit noch nicht gefunden. Die Aktivitäten diesbezüglich laufen an.
    Die diversen Veranstaltungen zum Abschied der Pfarrei von der Kirche St. Josef sind in einem aktuellen Flyer zusammengefasst, auf den explizit noch einmal hingewiesen wurde (s.u.).
  • Josefsheim
    Das Josefsheim ist als Standort des „M-Haus Jugend“ gesetzt und dies wird auch von Seiten der Pfarreileitung und der Gremien weiterhin unterstützt. Der gemeinsame Aufbruch der unterschiedlichen Jugendgruppierungen unserer Pfarrei wurde vollzogen. In der angedachten Zeit (sechs Monate) konnte bisher jedoch noch kein gemeinsamer Konsens für einen tragfähigen Umsetzungsplan gefunden werden. Hierfür sind die Konzepte der einzelnen Gruppierungen zu unterschiedlich. Alle Beteiligten sind jedoch zuversichtlich, dass hier eine Einigung gefunden werden kann.
    Kaplan Schmitz wies noch einmal deutlich darauf hin, dass aktuell die Chance besteht, dieses Haus der Jugend zu gestalten, diese Chance sei jedoch einmalig jetzt da und komme nicht wieder.
  • Gemeinschaftsraum im Eduard-Lieberz-Haus
    Erste Planungen haben vorgesehen, den Gemeinschaftsraum zu einem Multifunktionsraum für Versammlungen, Gottesdienste und als neue Heimat der KÖB umzubauen. Aktuell hat sich das langjährige KÖB-Team entschlossen, die Tätigkeiten nach vielen erfolgreichen Jahren auf der Heide mit dem möglichen Ortswechsel einzustellen. Daher werden hier neue Ideen für das Themenfeld Literatur gesucht.
    Die Frage, die in der Versammlung erörtert wurde war nicht, ob der Raum entsprechend modernisiert werden solle, sondern wie und für welche Zwecke. Gleichzeitig wurde das Angebot der evangelischen Auferstehungskirchengemeinde vorgestellt, dass die katholische Pfarrei sowohl die Auferstehungskirche als auch Räumlichkeiten im neuen angrenzenden Gemeindeheim mitnutzen könne.
    Die hierfür anfallenden Bedingungen und Kosten sind bisher noch kein Thema der Gespräche gewesen.
    Die Teilnehmer der Versammlung sprachen sich einstimmig dafür aus, den Gemeinschaftsraum entsprechend hin zu einem „Ort der Heimat“ zu modernisieren, aber auch die Gespräche hinsichtlich der ökumenischen Gemeinschaft auf der Osterfelder Heide zu intensivieren.

Dr. Thorsten Bahne

Internet Pfarreiadministrator
thorsten.bahne@pankratius-osterfeld.de
Ansprechbar für:
Integrierte Kommunikation, Website

Katholische Kirchengemeinde Propstei St. Pankratius
Nürnberger Str. 6, 46117 Oberhausen
Tel.: 0208 40920710, Fax: 0208 40920719
E-Mail: st.pankratius.oberhausen-osterfeld@bistum-essen.de