Der Alltag wird in den nächsten Tagen zur Ferienzeit.

Für viele ist es die Zeit der Erholung von all dem, was sie in den letzten Wochen und Monaten angestrengt und belastet hat. Für Andere ist es die Möglichkeit, Neues zu entdecken und auszuprobieren, anders zu leben, andere Länder kennen zu lernen.

Die Pandemie hat so vieles eingeschränkt, dass wir Nachholbedarf haben.

Gut ist, dass wir jetzt eine Zeit vor uns haben, die Vieles, in aller Vorsicht, wieder möglich macht.

Die Chance, andere Menschen zu treffen, sich auszutauschen, einfach Zeit miteinander zu verbringen, ist großartig. Wir dürfen uns wieder auf den Weg zueinander machen.

Im Evangelium der nächsten Woche sendet Jesus seine Jünger aus. Sie machen sich miteinander auf den Weg, tauschen sich aus und begegnen Anderen. Dort, wo sie Gastfreundschaft, erfahren, sollen sie bleiben. Dort, wo sie sie nicht erfahren, sollen sie weiterziehen. Begegnung, ja Gastfreundschaft steht hier im Mittelpunkt. Sich dem Anderen zuzuwenden, ihn zu besuchen, ihn einzuladen, ein Stück Leben gemeinsam zu teilen, genau das hat uns im letzten halben Jahr so gefehlt.

Schön, dass dies nun möglich ist.

„Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt“ steht schon im Hebräerbrief.

So wünsche ich Ihnen, dass Sie die Gastfreundschaft anderer in diesen Tagen genießen dürfen und dass Sie selbst wieder Einladender sein können.

Eine gesegnete Ferienzeit

Christina Lauer

Christina Lauer

Gemeindereferentin
Christina.Lauer@bistum-essen.de
Telefon: 0208 409207-43

Nürnberger Str. 6
46117 Oberhausen

Ansprechbar für:
Ökumene, Erstkommunionvorbereitung, Kinderkirche, KiTas