St. Martin – einfach Teilen

Liebe Schwestern und Brüder,

wissen Sie, wie viele Heilige die Kirche kennt? Schätzen Sie mal! 1000, 2000 oder 5000? Ich kann Sie beruhigen, die genaue Anzahl wird wohl immer ein Ratespiel bleiben.

Es sollen rund 15.000 Heilige und Selige sein, allein die Hälfte Märtyrer. Viele von ihnen sind schon vergessen, einige werden regional besonders verehrt, wenige sind noch bei Klein und Groß bekannt.

Der heilige Martin zählt sicher zu den „Stars“ unter den Heiligen. Selbst in Deutschland kennt ihn noch jedes Kind, auch wegen der köstlichen Martinsbrezel und der liebevoll gestalteten Laternen.
Doch warum hat sich gerade dieser Heilige „durchgesetzt“?

Warum ist der Soldat Martin so beliebt?

Warum wurde er über die Jahrhunderte nicht vergessen?

Er hat doch nur einen Mantel geteilt – mehr nicht! Aber vielleicht liegt gerade darin das „Geheimnis seines Erfolges“.

Er hat weder große Reden geschwungen, noch komplizierte theologische Texte geschrieben oder besonders interessant gepredigt, er hat einfach nur geteilt. Er hat konkret geholfen und so die Welt einwenig heller gemacht. Es muss nicht immer groß und laut sein, manchmal hilft die konkrete, gute Tat viel mehr.

Martin hat den Bettler angesehen und ihm so Ansehen geschenkt.

Dieser Augenblick verzaubert die Menschen bis heute. Uns ist es in diesem Jahr besonders wichtig, dass St. Martin nicht ausfällt. Wir möchten den Gedanken des Teilens wach halten und sehr konkret in die Tat umsetzen. Wir laden Sie ein, Licht zu teilen. Was das genau heißt und wie das konkret funktioniert, entnehmen Sie bitte den ausführlichen Informationen auf unserer Website oder den Aushängen. Es kann in diesem Jahr kein Martins-Event mit großem Umzug und Gottesdiensten geben und trotzdem feiern wir Martin, wir feiern das Teilen. Einfach mal Teilen – Zeit, Kleidung, Licht, Liebe, Brezel, Aufmerksamkeit… Machen Sie mit!

Herzlich
Ihr Christoph Wichmann

Christoph Wichmann

Pfarrer
Christoph.Wichmann@bistum-essen.de
Telefon: 0208 409207-40
Mobil: 0163 3985013

Nürnberger Straße 6
46117 Oberhausen

Ansprechbar für:
Liturgie, Pfarreientwicklungsprozess, Stadtteilarbeit