Pfingst-Aktion „Taube“ – Der Geist weht

Liebe Mitchristen,

in den vergangenen Wochen lag in der St. Pankratiuskirche ein Kreuz vor dem Altar, auf dem viele Menschen ihre Sorgen, Wünsche, Nöte und Fürbitten auf einen Post-It geschrieben haben. Diese Aktion wollen wir in der kommenden Zeit bis Pfingsten erweitern. So laden wir Sie herzlich ein, Ihre Sorgen, Wünsche, Nöte und Fürbitten auf ein Blatt Papier zu schreiben und dieses zu einer Taube zu falten. Die fertige Taube dürfen Sie gern in die Kirchen St. Pankratius und St. Antonius bringen.

Das Pastoralteam wird die Tauben als Zeichen des Heiligen Geistes quer durch das Kirchenschiff der St. Pankratiuskirche aufhängen. Anbei erhalten Sie unter diesem Text eine Faltanleitung für eine Taube als Download. Weitere Faltanleitungen finden Sie auch im Internet unter: Origami Taube falten

Warum als Taube? Schon in biblischen Motiven wird der Geist immer wieder als Taube, als Feuer oder als Wind dargestellt. So liegt es nahe, den Heiligen Geist als Taube darzustellen. Der Heilige Geist, der uns als Stärkung zugesagt worden ist, will uns in dieser besonders schweren Zeit unsere Ängste nehmen und gleichzeitig stärken. Der Geist nimmt uns Ängste und Sorgen auf und bringt diese vor Gott.

Daher laden wir Sie ein: Zuhause oder in der Kirche Ihre Anliegen auf ein Blatt Papier zu schreiben und dieses als Taube zu falten. Ein Korb steht für die Sammlung der Tauben in beiden Kirchen (St. Pankratius und St. Antonius) bereit.

Ihre
Christina Lauer

Christina Lauer

Gemeindereferentin
Christina.Lauer@bistum-essen.de
Telefon: 0208 409207-43

Nürnberger Str. 6
46117 Oberhausen

Ansprechbar für:
Ökumene, Erstkommunionvorbereitung, Kinderkirche, KiTas