Fronleichnam 2019 – Ein Rückblick

Die Pfarrei St. Pankratius feierte die Heilige Messe zum Hochfest Fronleichnam (dem „Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi“) gemeinsam im „Gehölzgarten Ripshorst“.

Rund 250 Menschen haben sich auf den Weg gemacht, den Gottesdienst an diesem besonderen Ort und unter freiem Himmel mitzufeiern. In seiner Predigt wies Propst Christoph Wichmann auf die Geschichte des Hauses Ripshorst hin, dessen Wurzeln bis in das 14. Jahrhundert zurück reichen. Heute sei dies ein Zukunftsort mit Geschichte, der für viele Besucher und Interessierte  attraktiv sei. Diese positive Wandlung solle der Pfarrei-Entwicklungs-Prozess (PEP) auch für uns, unsere Pfarrei und unsere Zukunftsorte bedeuten.

Die Prozession durch die idyllische Umgebung von Haus Ripshorst führt zur Kirche St. Judas-Thaddäus. Für einige Teilnehmer war es die erste Begegnung mit dieser Kirche. Dort wurde dann der Abschlusssegen erteilt.

Das anschließende Beisammensein mit Rücksack-Buffet wurde noch von rd. 100 Menschen wahrgenommen.

Insgesamt war dies ein sehr schöner Tag für unsere Pfarrei.

Galerie:

Christoph Wichmann

Pfarrer

Bis zum 12. März 2021 in Sabbatzeit