Auftakt für die „Katholische Kirche in Oberhausen“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Christinnen und Christen in den kirchlichen Organisationen in Oberhausen!

Die katholische Kirche erlebt einen dramatischen Umbruch. Die Kirche, wie wir sie aus den vergangenen Generationen kennen, wird es in Zukunft nicht mehr geben. Daher ist eine Weiterentwicklung der Kirche im Bistum Essen angezeigt, damit auch in Zukunft christliches Leben im Ruhrgebiet und im märkischen Sauerland möglich ist.

Mit dieser Entwicklung möchten wir mit Ihnen gemeinsam in Oberhausen beginnen. Um Sie von Beginn an in die Überlegungen einzubeziehen, laden wir Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung ein:

28. Februar 2024 18:00 Uhr  (Ankommen ab 17:30 Uhr)

in der Herz Jesu Kirche, Altmarkt; 46045 Oberhausen. 

An diesem Abend wollen wir mit Ihnen ins Gespräch über die Chancen und Möglichkeiten einer Stadtkirche in Oberhausen kommen. Sie erhalten darüber hinaus Informationen zu den nächsten Schritten vor Ort und den bistumsweiten Entwicklungen. Zugleich können Rückmeldungen zu dem Vorhaben gegeben werden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre aktive Mitwirkung. Nur durch Ihr Mittun kann der Weg gelingen. Die Kirche wirkt und lebt vor Ort und sie braucht unsere gemeinsame Energie, um weiter präsent und wirksam zu sein.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit herzlichem Gruß

Propst André Müller,
Stadtdechant Oberhausen

Markus Potthoff,
Leiter des Ressorts Kirchenentwicklung im Bischöflichen Generalvikariat

André Müller

Pfarrer
andre.mueller@bistum-essen.de
Mobil: 0170 3267600

Humboldtstraße 21
45964 Gladbeck

Ansprechbar für:
Pfarreientwicklungsprozess, Kirchenvorstand und Stadtkirche