Weltgebetstag 2021 – Klimawandel auf Vanuatu

Liebe Leser:innen,

Klimawandel, © Heiner Heine

Naturkatastrophen auf Vanuatu sind keine Seltenheit: Erdbeben, Vulkanausbrüche und Zyklone sind immer wiederkehrende Katastrophen.

Tsunami, © Katja Buck

Durch den Klimawandel jedoch hat die Häufigkeit und Stärke der Katastrophen enorm zugenommen. Darum lernen auch die Kinder klein auf, wie sie sich in einem Katastrophenfall zu verhalten haben. Der Klimawandel bewirkt aber zudem noch extreme Trockenheit und Überschwemmungen.

Durch den Klimawandel haben sich veränderte Regenmuster ergeben:
Entweder gibt es zu viel Regen, dabei verschlammen die Quellen und das bislang saubere Trinkwasser der kleinen Flüsse wird zu Schlammmassen, oder es gibt zu wenig Regen, die Flüsse trocknen aus und es fehlt das Wasser für die Landwirtschaft.

Die Naturkastrophen hinterlassen auch hohe wirtschaftliche Folgen. Beim Zyklon Pam 2015 wurden 60% des BIP (Brutto-Inlands-Produkt) zerstört.

Link zurück zur Übersichtsseite.

Titelbild: Schiffsruine, © Heiner Heine

© Die Materialien (Texte, Bilder, …) wurden i.d.R. vom Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V. zur Verfügung gestellt.