Wir bleiben verbunden – endlich Ferien!

Liebe Schwestern, liebe Brüder,

die letzte Schulwoche hat begonnen. Nur noch wenige Tage und es beginnen endlich die Sommerferien. Viele Familien freuen sich auf ein paar Wochen Erholung, einige dürfen Urlaubstage genießen und fahren ans Meer oder in die Berge. Manche müssen umdisponieren, da das gewohnte und gebuchte Urlaubsziel nicht so entspannt zu erreichen ist oder sogar noch Reisewarnungen bestehen. Und trotzdem überwiegt die Vorfreude, denn die Ferienzeit ist immer eine besondere. Passend dazu steigen in dieser Woche die Temperaturen – es kann also losgehen!

Mit dem ersten Ferientag werden wir – wie schon angekündigt – auch unsere Gottesdienstordnung ein Stück weiterentwickeln und uns dem „Normalzustand“ annähern. Wir haben die verschiedenen Kirchorte für die Gemeinde präpariert, sodass wir werktags auch wieder in allen Quartieren Gottesdienste feiern werden. Durch die Vielfalt der Gottesdienstformen an unterschiedlichen Orten wird unser Pfarreileben an Attraktivität gewinnen – das macht Mut!

Beachten Sie aber bitte immer die aktuellen Pfarrnachrichten, da sich kurzfristig Änderungen ergeben können. Ich danke allen, die sich z.B. als Gottesdienstleiterin, Greeter, Lektorin, Gottesdienstbesucher oder Gremienmitglied einbringen und auch mir sagen, was ihnen fehlt und was wir noch stärker in den Blick nehmen müssen – nur so können wir besser werden.

In den Sommermonaten werden wir auch einige Zukunftsprojekte in unserer Pfarrei wieder verstärkt nach vorne bringen oder sogar abschließen: den Umbau im Pastorat St. Marien, die Weiterentwicklung des ökumenischen Gemeindezentrums in der Quellstraße, das M-Haus Jugend, die Renovierung des Saals im Eduard-Lieberz-Haus, die Umgestaltung des Kirchplatzes St. Pankratius, die Erneuerung der Fassade unserer Seniorenwohnungen in der Nürnberger Straße, das M-Haus Musik, um nur einige „Baustellen“ zu nennen. Gleichzeitig werden wir die Strategien zur Vermarktung unserer Grundstücke und Gebäude konkretisieren, sodass wir Ihnen spätestens im nächsten Jahr eine gute, hoffnungsvolle Perspektive – gerade für unsere Quartiere St. Marien und St. Judas Thaddäus – eröffnen werden. Sie merken, es wird nicht langweilig und es liegt unglaublich viel Arbeit vor uns.
Natürlich halten wir Sie mit Hilfe unserer vielfältigen Kommunikationskanäle auf dem Laufenden, sodass Sie keine ungewollten Überraschungen erleben.

Ihnen eine gute Woche und natürlich: erholsame Ferien!
Ihr

Christoph Wichmann

Christoph Wichmann

Pfarrer
Christoph.Wichmann@bistum-essen.de
Telefon: 0208 409207-40
Mobil: 0163 3985013

Nürnberger Straße 6
46117 Oberhausen

Ansprechbar für:
Liturgie, Pfarreientwicklungsprozess, Stadtteilarbeit