Wort des Pfarrers zur Möglichkeit öffentlicher Gottesdienste ab dem 1. Mai

Liebe Mitchristen,

wie Sie der medialen Berichterstattung entnehmen können, soll es ab dem 1. Mai wieder möglich sein, öffentlich Gottesdienst zu feiern – allerdings nur unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen und verbunden mit erheblichen Einschränkungen. Die Beratungen darüber, was an welchem Ort und zu welchem Zeitpunkt sinnvoll und verantwortbar ist, laufen auf unterschiedlichen Ebenen. Am Sonntag, 26.04, tausche ich mich dazu mit dem PGR-Vorstand aus und am Montag, 27.04, trifft sich das Pastoralteam zu einer Sondersitzung.

Die ersten Regelungen für unsere Pfarrei werde ich am 30. April an dieser Stelle wie auch in allen Schaukästen unserer Pfarrei veröffentlichen. Ich gehe davon aus, dass es nicht schon am 2./3. Mai wieder öffentliche Gottesdienste in den Kirchen unserer Pfarrei geben wird und dass es auch danach noch eine ganze Weile dauern wird, bis wir uns wieder zu größeren Eucharistiefeiern versammeln können. Auch werden wir unsere Gottesdienste nicht sofort nach der neuen Messordnung feiern, es wird einen Übergang geben. Es kann sein, dass wir mit Wort-Gottes-Feiern ohne Kommunionausteilung beginnen oder nur in einer Kirche mit der Feier der Eucharistie „testweise“ starten, um Erfahrungen zu sammeln. Es wird jedenfalls keine Schnellschüsse geben. Wir bleiben behutsam, kreativ und machen kleine Schritte. Ich bitte weiterhin um Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen, wir brauchen Geduld.

Anbei ein Schreiben unseres Bischofs, das uns mit Recht darum bittet, in dieser Sache höchst vorsichtig und verantwortungsbewusst voranzugehen. Ich halte Sie auf dem Laufenden und informiere Sie so bald wie möglich über die nächsten Schritte.

Bleiben Sie gesund!

Ihr
Christoph Wichmann

Downloads dazu:

Brief des Bischofs (222 kB)

Christoph Wichmann

Pfarrer
Christoph.Wichmann@bistum-essen.de
Telefon: 0208 409207-40
Mobil: 0163 3985013

Nürnberger Straße 6
46117 Oberhausen

Ansprechbar für:
Liturgie, Pfarreientwicklungsprozess, Stadtteilarbeit