Fürchtet euch nicht

Mach’s wie Gott, werde Mensch!
online-Krippenspiel 2021

4. Advent

ZUM EINSTEIGEN

Das Kreuzzeichen

Den Namen des Vaters wollen wir ehren,
Die Liebe des Sohnes in uns mehren,
Und mit der Kraft des Heiligen Geistes
Werden wir die Erde verändern.
Amen.

(Vgl. Bistum Essen, Halleluja, Lieder vom Aufbruch, 2010, S. 14.)

 

ZUM MITERLEBEN

Die Krippenspiel-Szene zum 4. Advent

„Fürchtet euch nicht“

(Musikalische Untermalung: „Morning Twilight“ by Frank Schröter
Link: https://filmmusic.io/song/7007-morning-twilight
License: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/)

 

ZUM MITMACHEN

Ein Gebets-Impuls: Popcorn-Gebet

Für das Popcorn-Gebet brauchst du kein Material. Es kann sofort losgehen.

  1. Stellt euch auf Gottes Gegenwart ein.
  2. Nun formulieren alle ihr Anliegen einfach ohne feste Reihenfolge in jeweils nur einem kurzen Satz. Dadurch wird hintereinander ohne Pause kreuz und quer gebetet. Die kurzen Gebete „ploppen“ dabei auf wie Popcorn in der Mikrowelle: Danke, Lob, Fürbitte, Buße, …
  3. Schließt mit dem Vater Unser ab.
(Vgl. Katja Flohrer/Ingo Müller/Daniel Rempe/Søren Zeine, Hörst du mich? Gott zum Mitreden, 2014, S. 79.)

 

ZUM NACHDENKEN

Gott wird Mensch

Gott wird Mensch
Das hat Folgen
Das bringt alles in Bewegung
Das eröffnet Möglichkeiten
Das macht betroffen

Gott wird Mensch
Damit wird man sich auseinandersetzen müssen
Damit wird man leben dürfen
Damit sieht alles anders aus

Gott wird Mensch
Für die Verlorenen
Für die Verfolgten
Für die Verachteten

Gott wird Mensch
Und alle Welt könnte sich freuen
Und jedermann könnte aufatmen
Und niemand müsste abseits stehen

Gott wird Mensch
In unseren Zeiten
In der heutigen Situation
In einer Welt, die nur eines braucht:

Gott wird Mensch
Und der Mensch wird Mensch

(Werner Schaube, Weihnachtspuzzle, 1982,  S. 107)

 

ZUM VORBRINGEN

Eine Fürbitte

Die Hirten, die Ärmsten der Armen, waren die Allerersten, die von Jesu Geburt erfuhren. Engel kamen zu ihnen auf das Feld und verkündeten die frohe Botschaft. Gott ist Mensch geworden, für alle Menschen, aber besonders für die Armen, die Ausgestoßenen, die Benachteiligten.

Guter Gott, wir bitten dich für die Menschen, die wie die Hirten am Rande der Gesellschaft stehen, die sich ausgeschlossen fühlen und Ungerechtigkeiten, Notlagen und Belastungen erdulden müssen:

Sei du ihnen besonders nahe, damit sie die Hoffnung nicht verlieren und sich selbst nicht aufgeben.

 

ZUM AKTIV WERDEN

Eine Anregung

Mach’s wie Gott, werde Mensch

 

ZUM MITNEHMEN

Ein Segensgruß

Möge der Engel,
der die Botschaft vom Frieden in die Welt brachte,
an deinem Haus nicht vorübergehen,
und möge das Kind,
das hinter der Armut seine Göttlichkeit verbarg,
in deinem Herzen eine Wohnung finden.

(Irischer Segenswunsch)